Sonntag, 24. Juni 2018
Lade Login-Box.

Heribert Fastenmeier noch in Untersuchungshaft

U-Haft für ehemaligen Pressestellenleiter des Klinikums aufgehoben

Ingolstadt
erstellt am 16.07.2017 um 19:20 Uhr
aktualisiert am 20.07.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Einer von zwei Beschuldigten, die im Zuge der Klinikum-Affäre in Untersuchungshaft waren, ist frei.
Textgröße
Drucken

Wie die Staatsanwaltschaft Ingolstadt über den Nachrichtendienst Twitter verbreitete, hat das Amtsgericht Ingolstadt auf Antrag der Staatsanwaltschaft den Haftbefehl gegen den ehemaligen Leiter der Pressestelle des Klinikums gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. „Trotz des nach wie vor bestehenden dringenden Tatverdachts konnte der vorhandenen Verdunkelungsgefahr durch entsprechende Auflagen begegnet werden“, heißt es in der Mitteilung der Behörde.

Zumal die Ermittlungen gegen den früheren Pressesprecher inzwischen weitgehend durchgeführt worden seien. Der frühere, langjährige Geschäftsführer der Klinikum GmbH, Heribert Fastenmeier, ist dagegen nach wie vor in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft mitteilt. Im Gespräch mit unserer Zeitung am Donnerstag hatte die Behörde auf Anfrage noch verlauten lassen, dass sich, was die U-Haft Fastenmeiers und des ehemaligen Pressesprechers anbelangt, nichts verändert habe. Einen Tag später hat das Amtsgericht den Haftbefehl aufgehoben. Beide waren, wie berichtet, im Frühjahr nach einem Treffen am Baggersee festgenommen worden.

 

Ruth Stückle
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!