Sonntag, 22. Juli 2018
Lade Login-Box.

 

Bach-Zyklus im Münster geht weiter

Ingolstadt
erstellt am 16.04.2018 um 22:11 Uhr
aktualisiert am 19.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Die Konzertreihe zur Aufführung aller Orgelwerke von Johann Sebastian Bach in Ingolstadt geht in die nächste Runde.
Textgröße
Drucken
Die Fertigstellung der neuen Bach-Orgel von Kristian Wegscheider im Chorraum des Liebfrauenmünsters im vergangenen Jahr inspirierte den Verein der Freunde der Musik am Münster zu einer Gesamtaufführung, die in diesem Jahr weitergeführt wird.

Das Auftaktkonzert beginnt am Freitag, 20. April, um 19.30 Uhr an der Klais-Orgel auf der Westempore der Kirche. Münsterorganist Franz Hauk präsentiert die Sonata I Es-Dur BWV 525, die Sonata II c-Moll BWV 526 und das Concerto d-Moll BWV 596 von Johann Sebastian Bach. Am Samstag, 21. April, spielt Hauk ab 12 Uhr an der Bach-Orgel Johann Sebastian Bachs Fantasia und Fuga c-Moll BWV 562, das Trio d-Moll BWV 583 sowie Praeludium und Fuga e-Moll BWV 548.

Der Eingang zum Freitagskonzert erfolgt über den sonst verschlossenen Orgel-Nord-Turm. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass beim Konzert am Samstag die beiden hinteren Seitenportale um 11.15 Uhr geschlossen werden. Der Eintritt ist nur durch das Portal unterhalb der neuen Chororgel (gegenüber dem Canisiuskonvikt) möglich. Nach 12 Uhr ist kein Einlass möglich. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Infos und die Broschüre gibt es im Netz unter www. orgelmusik-ingolstadt. de.
.