Montag, 21. Januar 2019
Lade Login-Box.

Technische Probleme: Teils chaotische Szenen am Theater

Ärger mit der Abendpauschale in den Tiefgaragen

Ingolstadt
erstellt am 11.12.2018 um 17:41 Uhr
aktualisiert am 15.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Teils chaotische Szene spielen sich aktuell fast jeden Abend in der Tiefgarage am Stadttheater ab, wo Dutzende Theater- und Konzertbesucher mit den Autos ausfahren wollen. Allerdings akzeptiert der Kartenleser an den Schranken aktuell die vorab mit der Abendpauschale vermeintlich entwerteten Tickets nicht. Lange Autoschlangen bilden sich deshalb nach den Vorstellungsenden.
Textgröße
Drucken
Eine technische Panne führt dazu, dass die Abendpauschale in den Tiefgaragen am Theater, Münster und dem Kongresszentrum nicht wie gewohnt direkt nach der Einfahrt bezahlt und das Ticket entwertet werden kann. Der Kartenleser an der Schranke spielt nicht mit. Entsprechend stehen die Autos.
Eine technische Panne führt dazu, dass die Abendpauschale in den Tiefgaragen am Theater, Münster und dem Kongresszentrum nicht wie gewohnt direkt nach der Einfahrt bezahlt und das Ticket entwertet werden kann. Der Kartenleser an der Schranke spielt nicht mit. Entsprechend stehen die Autos.
Eberl
Ingolstadt
Hintergrund für den Ärger ist eine technische Störung, wie die für die Tiefgaragen zuständige Stadttochter IFG auf Nachfrage erklärt. Die Besucher können derzeit nicht wie gewohnt nach der Einfahrt sofort die vier Euro für die Abendpauschale (ab 18 Uhr) bezahlen und die Sache für erledigt betrachten. Die Pauschale kann "vorübergehend nur unmittelbar vor Ausfahrt bezahlt werden", heißt es. Diesen Umstand hat die IFG auch auf Plakaten an den Kassenautomaten erklärt. Dennoch gab und gibt es immer wieder Kunden, die dennoch ihre Tickets zum Beispiel in der Theaterpause entwerteten, um nach Vorstellungsende verständlicherweise den dann langen Schlangen am Automaten zu entgehen. Allerdings blieben diese Leute dann an der Schranke stecken, da die technische Panne offenbar dazu führt, dass - wie bei allen anderen Tickets tagsüber - nach der Entwertung nur eine bestimmte Frist für die Ausfahrt (dem Vernehmen nach 20 Minuten) eingeräumt wird; und diese ist mit einer Bezahlung vor dem Theaterbesuch oder in der Pause natürlich längst überschritten.

"Wie es zur Störung dieser Funktion kommt, vielmehr noch, wie diese abgestellt werden kann, versucht derzeit die Herstellerfirma der Kassenautomaten zu klären", teilt die IFG mit. Natürlich sei man als Betreiber dringend daran interessiert, alles schnellstmöglich zu beheben. Neben der Theatertiefgarage ist auch die am Münster und am Kongresshotel betroffen. Die Tiefgarage am Schoss ist derzeit wegen Sanierung geschlossen.
Christian Rehberger
Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
es werden nur die letzten 3 Kommentare angezeigt
alle 4 Kommentare anzeigen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!