Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

Weit über 100 Fieranten bieten am Pfingstmontag ihre Waren feil - Genussmobil der Molkerei Weihenstephan kommt

Warten auf die Menschenscharen

Thalmässing
erstellt am 16.05.2018 um 18:34 Uhr
aktualisiert am 19.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Thalmässing (HK) Sein Ruf ist legendär: Traditionell am Pfingstmontag findet in Thalmässing der Pfingstmarkt statt, der nicht nur über 120Fierantenin den Ort lockt, sondern auch Tausende von Besuchern.
Textgröße
Drucken
Die kommen dabei nicht nur aus den umliegenden Dörfern, sondern auch aus den Nachbarlandkreisen Eichstätt, Weißenburg und Neumarkt. Der Einzugsbereich des Marktes ist aber sogar noch größer, auch bei Besuchern aus dem Ingolstädter Raum und dem Großraum Nürnberg ist er im Terminkalender vermerkt.

Der Pfingstmarkt nimmt unter den Thalmässinger Jahrmärkten, die allesamt mit vielen Ständen sehr viele Besucher anlocken, eine besondere Stellung ein. Bei ihm ist alles ein wenig größer - die Zahl der Stände ebenso wie die der Besucher. Darauf haben sich auch die örtlichen Geschäfte mit einer Vielzahl von Angeboten und Aktionen eingerichtet.

Während die Erwachsenen eher Interesse an der Vielfalt der angebotenen Waren haben, zieht das kleine Karussell die Kinder magisch an. Spaß und Sport für Jung und Alt bietet das Bungee-Trampolin, welches bei schönem Wetter auf dem oberen Teil des Marktplatzes aufgebaut wird.

Die Ausflugs- und Freiluftsaison hat bereits begonnen. Der Markt Thalmässing ist mit Unterstützung des Arbeitskreises Tourismus am Pfingstmarkt mit einem Stand vertreten. Neben den gängigen Prospekten werden die heuer neu erschienenen Druckerzeugnisse vorgestellt und die Fragen der Gäste und Besucher über Wanderwege, Museen oder andere lohnenswerte Ausflugsziele beantwortet - es geht eben nichts über Informationen aus erster Hand von denjenigen, die wirklich Bescheid wissen.

Es ist guter Brauch, dass der Eine-Welt-Laden zum Gelingen der Veranstaltung beiträgt. Imerhin lässt sich hier eine gemütliche Pause einlegen, der Bummel entlang der Marktstände kann mit der Zeit ganz schön anstrengend werden. Im Eine-Welt-Laden "Kaffeebohne" werden Lebensmittel, aber auch Korbwaren, Spielzeug und Kunsthandwerk angeboten - natürlich fair gehandelt. Zusätzlich zu den wöchentlichen Öffnungszeiten - sonntags von 10.30 bis 11.30 Uhr, mittwochs von 16 bis 17 Uhr - öffnet der Laden am Tag des Pfingstmarkts in der Zeit von 10 bis 17 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien. Zu einer zweiten feste Einrichtung an Markttagen ist das Firmenarchiv Denzler am Ortsausgang Richtung Greding geworden. Es öffnet ebenfalls von 13 bis 17 Uhr seine Tore.

Den erwarteten Andrang am Markt nutzen die Mitglieder des Thalmässinger Gewerbevereins auch heuer, um bei einer Gewerbeschau am Parkplatz des Jugendtreffs "Die Loge", möglichen Kunden die Bandbreite ihres Angebots und ihre Leistungsfähigkeit vorzustellen. Mit der Molkerei Weihenstephan hat man diesmal einen besonderen Gast, der mit eigenem Programm anrückt. Im Rahmen der "Weißblau-im-Herz'n"-Tour kommt nämlich das sogenannte Genussmobil von Weihenstephan. Bei rund 25 Veranstaltungen im Freistaat lädt die Molkerei in eine weißblaue Erlebniswelt ein: Es gibt Milchprodukte zum Probieren, eine Kreativstation für Kinder, attraktive Gewinnmöglichkeiten und eine weißblaue Fotostation. "Die sind natürlich der Hingucker", sagt Reinhilde Renner von der gleichnamigen Metallbaufirma. Doch auch die teilnehmenden Thalmässinger Betriebe stellen einiges auf die Beine.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!