Sonntag, 20. Mai 2018
Lade Login-Box.

Sulzkirchener Schützen beginnen am Saisonende mit der Renovierung ihrer Schießhalle

Erst der Wettkampf, dann die Arbeit

Sulzkirchen
erstellt am 14.02.2018 um 18:38 Uhr
aktualisiert am 18.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Sulzkirchen (haz) Die Sulzkirchener Schützen betätigen sich bald als Handwerker: Nach dem Saisonabschluss im Frühjahr soll die Schießhalle renoviert werden. Bei der Jahreshauptversammlung kündigte Schützenmeister Martin Leithel an, dass die Ausbesserungsarbeiten an der Giebelwand der Schießhalle beginnen sollen.
Textgröße
Drucken
Sulzkirchen: Erst der Wettkampf, dann die Arbeit
Die geehrten Mitglieder des SV Sulzkirchen mit Schützenmeister Martin Leithel (links). - Foto: haz
Sulzkirchen

Ab dem 12. April folgen dann die Malerarbeiten. Leithel hofft auf viele freiwillige Helfer, um die Anlage zu sanieren. Im Jahr werde der Verein dann die Ausrichtung der Freystädter Stadtmeisterschaft übernehmen.

Aktuell habe der Schützenverein 92 Mitglieder. Neben einer Mannschaft in der offenen Schützenklasse hat der Verein auch ein Jugendteam. Das diesjährige Königsschießen werde wegen der Bauarbeiten bereits im März und somit noch während der Rundenwettkämpfe, abgehalten. Die Proklamation ist am Samstag, 30. Juni, vorgesehen. Wieder stattfinden soll das Vereinszelten, heuer vom 27. bis 31. Juli. Als Ziel habe man den Pilsensee nahe Kloster Andechs gewählt.

Anschließend wurden Dieter Steinbauer, Manfred Brückel und Hans-Jürgen Mößler für jeweils 40 Jahre Vereinszugehörigkeit von Schützenmeister Leithel geehrt sowie Reinhard Schrafl und Christine Brückel für jeweils 20 Jahre.

Von Annamaria Schöll
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!