Freitag, 22. Juni 2018
Lade Login-Box.

Kreisverband zeichnet Gartler anlässlich des 25-jährigen Bestehens aus

Ehrennadel zum Jubiläum

Hofstetten
erstellt am 13.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 17.03.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hofstetten (hsh) Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Hofstetten ist 1993 gegründet worden, er feiert also heuer sein 25-jähriges Bestehen. In der Jahresversammlung wurden nun die Gründungsmitglieder vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.
Textgröße
Drucken
Hofstetten: Ehrennadel zum Jubiläum
Die Gründungsmitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Hofstetten werden mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Zum Ehrenmitglied des Vereins wird in der Jahresversammlung der frühere Vorsitzende Arno Odenbach ernannt. - Foto: Hackner
Hofstetten

Walter Stapfer nahm diese Ehrungen vor. Für seine langjährigen Verdienste um den OGV Hofstetten ernannte der Verein seinen ehemaligen Vorsitzenden Arno Odenbach zum Ehrenmitglied. Auch der Hilpoltsteiner Bürgermeister Markus Mahl hob in seinem Grußwort das Engagement der 24 Gartenfreunde hervor, die seit 1993 dem Verein angehören.

In seinem Rechenschaftsbericht blickte der heutige Vereinsvorsitzende Albert Hackner auf die vielfältigen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr zurück. Im Mai gab es wie gewohnt einen Pflanzenbasar, zudem veranstaltete der OGV wieder einen Sonnenblumenwettbewerb für Kinder und den Blumenschmuckwettbewerb.

Des Weiteren unternahmen die Gartler im Lauf des Jahres einige Ausflüge. Höhepunkt war der Besuch der Landesgartenschau in Pfaffenhofen an der Ilm. Engagement zeigt der Verein auch bei der Pflege des Waldfriedhofs in Hofstetten und einiger Streuobstwiesen. Die Mitgliederzahl liegt aktuell bei 111.

Der Kassier Rainer Braun gab einen kurzen Überblick über die soliden Finanzen des OGV. Im Wesentlichen generieren sich die Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen und der Aufwandsentschädigung der Stadt Hilpoltstein für die geleisteten Dienste am Waldfriedhof.

Der Vorsitzende sagte, Interessierte, die zum Gartlertreff jeden ersten Mittwoch im Monat am Bauerngarten in der Ortsmitte kommen wollten, seien jederzeit willkommen. Auch für die regelmäßig stattfindenden Wanderungen seien weitere Teilnehmer erwünscht.

Für einen vergnüglichen Ausklang des Nachmittags sorgten die Hundsgrübbl. Mit ihren fröhlichen und frechen Liedern und Texten unterhielten sie die OGV-Mitglieder.

Von Stefan Hackner
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!