Sonntag, 16. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Sozialverband ehrt bei seiner Weihnachtsfeier langjährige Mitglieder

Große Verdienste für den VdK

Heideck
erstellt am 05.12.2018 um 17:26 Uhr
aktualisiert am 08.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Heideck (evs) Die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder hat im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier des VdK Heideck gestanden.
Textgröße
Drucken


Hans-Walter Koszorus, der stellvertretende Vorsitzende des VdK-Ortsverbands, leitete für die kranke Vorsitzende Veronika Habermann die Sitzung und lobte gleich zu Anfang das gute Miteinander der Vorstandsmitglieder und der vielen Helfer. Sie hätten die große 70-Jahr-Feier im Oktober dieses Jahres in der Heidecker Stadthalle erst möglich gemacht. Vor allem Maria Allmannsberger, Inge Brandl-Herrmann, Elfriede Endres, Bianca Fürsich, Mathilde Geißler, Edith Koszorus, Christa Muck und Karola Netter hätten großes Engagement gezeigt, so dass die Feier gut gelingen konnte.

Bürgermeister Ralf Beyer lobte den Verein mit seinen vielfältigen Aktivitäten wie den Sing- und Spielnachmittagen. Der VdK-Kreisvorsitzende Heinz Bieberle berichtete anschließend, dass die VdK-Präsidentin Verena Bentele mit der Aktion "Tritt ein für soziale Gerechtigkeit! " kraftvoll für Mitglieder wirbt. Seit mehr als 70 Jahren setze sich der VdK mit bundesweit fast 1,9 Millionen Mitgliedern für soziale Gerechtigkeit ein, davon 10100 im Landkreis Roth.

Die Mitglieder profitierten von der kompetenten Beratung im Sozialrecht. Der VdK vertrete als größter Sozialverband Deutschlands wirksam sozialpolitische Interessen gegenüber der Politik. Mehr als 40 Millionen Euro habe man durch Beratung für die Mitglieder zurückholen können, Geld, das ihnen zustehe, aber falsch berechnet worden sei. Im kommenden Jahr wolle der Verband laut Bieberle erreichen, dass die Mütter, die vor 1992 Kinder bekamen, für diese ebenso viele Rentenpunkte bekommen wie die jüngeren Mütter.

Nach einer Weihnachtslieder-Singrunde, begleitet von Helmut Netter am Akkordeon, wurden langjährige Mitglieder geehrt. 10 Jahre im Verband sind Karin Apel, Armin Detro, Bianca Fürsich, Ottilie Golla, Gerlinde Hanusch, Ingbert Kaiser, Wilhelm Pösl und Georg Troll, wofür sie das Treue-Abzeichen in Silber erhielten.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft bekamen das Treue-Abzeichen in Gold Kuno Burger, Uwe Ehlers, Maria Feyerlein und Gerlinde Knedlik. Bereits 25 Jahre Mitglied sind Martin Schmidt und Georg Krämer. Sie erhielten dafür ebenfalls das goldene Treue-Abzeichen. Adventlich-weihnachtliche Geschichten, vorgetragen von einigen der Mitglieder, rundeten die Weihnachtsfeier ab.

Hans-Walter Koszorus wies zum Schluss auf den nächsten Spielenachmittag am Mittwoch, 12. Dezember, hin, der ausnahmsweise im Haus St. Benedikt stattfindet. Zudem lud er schon jetzt für Mittwoch, 9. Januar, zum großen Filmnachmittag mit Wenzel Kräußl ein.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!