Sonntag, 22. Juli 2018
Lade Login-Box.

Zehn kleine Triathleten

Eigentlich
erstellt am 11.08.2017 um 19:01 Uhr
aktualisiert am 14.08.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eigentlich ist Triathlon eine Herausforderung: ein Athlet, 3,8 Kilometer schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren und dann ein Marathon - ganz ohne Schnickschnack, eben "Challenge". Schon ein wenig konterkariert hat den einst auf Hawaii entstandenen Gedanken die Staffel.
Textgröße
Drucken

Jetzt legt der Sportservice der Stadt Nürnberg noch einen drauf, besser gesagt drunter. Mit dem "10 Freunde Team Triathlon" mit Start im Stadionbad erlebt am 10. Juni 2018 ein neues sportliches Veranstaltungsformat seine Nürnberg-Premiere. Dabei wird ein Triathlon auf ein Zehnerteam ver- und der Ausdauergedanke zerteilt. Jedes Teammitglied muss also 380 Meter schwimmen, 18 Kilometer Rad fahren und 4,2 Kilometer laufen. Ansprechen will man Nichttriathleten, die in die Trendsportart Triathlon hineinschnuppern sollen, um gemeinsam die berühmte Ironmandistanz zu bewältigen.

Gemeinsam, denn im Vordergrund steht der Teamgedanke: Die zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer absolvieren Schwimmparcours, Radstrecke und Lauf zusammen, und nicht etwa hintereinander, wie es bei einem Staffeltriathlon der Fall wäre.

"Gemeinsam mit der richtigen Strategie ans Ziel kommen und dabei jede Menge Spaß haben", verspricht Veranstalter Henning Müller. Er erwartet zur Nürnberger Premiere rund 700 Teilnehmer. "Grundsätzlich ist für solch kurze Distanzen überhaupt kein spezielles Training notwendig, die Rad- und Laufstrecken sind brettflach und für die 380 Meter Schwimmen stehen mindestens 20 Minuten Zeit zur Verfügung. Es kann also jeder ohne spezielle Vorkenntnisse mitmachen", erläutert der Veranstalter.

Um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, sich vorzubereiten, wird im Vorfeld ein spezielles Trainingsangebot angeboten. Alles Weitere unter www.10-freunde.de. ‹Œmes

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!