Sonntag, 20. Januar 2019
Lade Login-Box.

 

Unfälle auf glatten Straßen

Eichstätt
erstellt am 13.01.2019 um 17:44 Uhr
aktualisiert am 17.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Während der Süden Bayerns im Schnee versinkt, hält sich der Winter in der Region noch zurück.
Textgröße
Drucken
Die Polizei musste dennoch zu mehreren wetterbedingten Unfällen ausrücken.

Auf der B 13 von Eichstätt nach Pietenfeld im Bereich der Weinsteige kam am Freitag ein 23-jähriger Pkw-Fahrer gegen 12.30 Uhr auf Grund seiner - laut Polizei - nicht an die Witterungsverhältnisse angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Zudem waren, so die Polizei, am Fahrzeug Sommerreifen montiert. Der Fahrer blieb unverletzt, am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 2500 Euro.

Wenig später, gegen 13.20 Uhr, krachte es auf der B 13 erneut: Von Pietenfeld in Richtung Tauberfelder Grund fahrend, musste laut Polizeibericht kurz vor dem Gefälle ein 28-Jähriger seinen Pkw verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 64-jähriger Fahrer eines Sattelzuges bremste sein Gefährt ebenfalls ab. Aufgrund der Schneeglätte rutsche der Sattelzug jedoch auf das Heck des vorausfahrenden Autos. Dabei stellte sich die Zugmaschine quer und kam nach rechts in den Graben. Der 28-jährige Autofahrer und seine 22-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Der Sattelzug musste mit einem Abschleppdienst geborgen werden. Die B 13 war für zwei Stunden nur einseitig befahrbar. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von circa 4000 Euro.

Auf der Pollenfelder Hauptstraße konnte laut Polizeibericht am Freitagmittag eine 37-Jährige aufgrund der Schneeglätte nicht mehr rechtzeitig bremsen, als vor ihr eine 57-jährige Autofahrerin verkehrsbedingt anhalten musste. Sie wich deshalb nach links aus und stieß mit einer entgegenkommenden 36-jährigen Autofahrerin zusammen. Diese wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Schaden von rund 7000 Euro.

Auf der Staatsstraße von Landershofen nach Pfünz kam es am Freitag gegen 14.15 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein Pkw-Fahrer wollte nach links in Richtung Almosmühle abbiegen und hielt verkehrsbedingt an. Eine nachfolgende 47-jährige Autofahrerin hielt deshalb ebenfalls an. Eine dahinter fahrende 20-Jährige bremste ihr Auto ebenfalls ab, stieß jedoch aufgrund der Schneeglätte gegen das Heck der 47-Jährigen. Alle Beteiligten blieben unverletzt, es entstand Schaden in Höhe von etwa 4500 Euro.

Auf der Staatsstraße von Hofstetten nach Gungolding kam Freitagnachmittag gegen 15.25 Uhr eine 57-Jährige mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab: Bei Schneeglätte rutsche das Fahrzeug in einen Graben und kippte zur Seite. Die 57-Jährige wurde leicht verletzt; am Pkw entstand Schaden von rund 2000 Euro.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam gegen Mitternacht Uhr ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aufgrund glatter Fahrbahn zwischen Landershofen und Pfünz von der Fahrbahn ab und wurde dabei leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, entstand am Auto Totalschaden, das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!