Donnerstag, 16. August 2018
Lade Login-Box.

 

Siegel für "Saubere Hände"

Eichstätt
erstellt am 12.06.2018 um 17:51 Uhr
aktualisiert am 15.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt/Kösching (EK) Seit 2016 nehmen die Kliniken Eichstätt und Kösching an der nationalen Kampagne "Saubere Hände" teil.
Textgröße
Drucken
Kliniken-Geschäftsführer Lorenz Meier (2. von links) und Hygienefachkraft Karlheinz Reich-Hönning freuen sich mit zwei hygienebeauftragten Mitarbeiterinnen über das Bronzesiegel.
Kliniken-Geschäftsführer Lorenz Meier (2. von links) und Hygienefachkraft Karlheinz Reich-Hönning freuen sich mit zwei hygienebeauftragten Mitarbeiterinnen über das Bronzesiegel.
Foto: Kliniken im Naturpark
Eichstätt
Jetzt haben sie das bronzene Siegel erhalten.

Um das Bronzesiegel zu erhalten, müssen Kliniken nachweisen, dass die Händehygiene ein fester Bestandteil im Klinikalltag ist. Dies gelang den Kliniken Eichstätt und Kösching problemlos. Denn beide Kliniken betreiben seit vielen Jahren ein strukturiertes Hygienemanagement mit zwei ausgebildeten Hygienefachkräften an der Spitze. Mit einer Lenkungsgruppe, jährlichen Fortbildungen und der ausführlichen Mitarbeiterinformation waren schon drei Kriterien erfüllt. Danach mussten nur noch einige zusätzliche Desinfektionsmittelspender installiert werden. Der letzte Schritt zur Auszeichnung war der Eintrag des Desinfektionsmittelverbrauchs ins bundesweite Register. "Wir freuen uns, dass wir mit dem Bronzesiegel ausgezeichnet wurden", betont Geschäftsführer Lorenz Meier. "Wir können damit der Öffentlichkeit zeigen, dass wir bundeseinheitliche Kriterien für Händehygiene auf hohem Niveau erfüllen. "
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!