Sonntag, 23. September 2018
Lade Login-Box.

Arbeiten an Kläranlage vergeben - Datenschutzbeauftragter bestellt

Sanierung kann starten

Pollenfeld
erstellt am 17.05.2018 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pollenfeld (fsg) Nach der umfangreichen Information der Preither Bürger über die zu erwartenden Kosten der Sanierung der Kläranlage Preith in der kürzlich stattgefundenen Bürgerversammlung wurde nun durch den Gemeinderat Pollenfeld die Vergabe an den wirtschaftlichsten Anbieter mehrheitlich beschlossen.
Textgröße
Drucken


Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen 3,2 Millionen Euro. Die Erhebung der ersten Beitragsrate an die Anschlussnehmer aus dem Ortsteil Preith und dem Gewerbegebiet Preith in Höhe von 50 Prozent der zu erwartenden Kosten, ist für das Frühjahr 2019 geplant. Die durchführende Firma ZWT aus Bayreuth hat in Absprache mit dem Wasserwirtschaftsamt nun bis November 2019 Zeit, die Anlage fertig zu stellen. Sie beabsichtige, insbesondere mit einheimischen Firmen zusammenzuarbeiten.

Im weiteren Sitzungsverlauf ging es um Vergaben, die für die Dorferneuerung in Weigersdorf im Bereich Wigramstraße und Kreuzstraße notwendig werden. Die Leistungen für die Vermessung und Geländeaufnahme gehen an ein Vermessungsbüro aus Buch am Erlbach. Die Baugrunduntersuchungen wird eine Firma für Umwelt- und Geotechnik aus Kitzingen durchführen. Den Zuschlag für die Errichtung der Kanalbauwerke und den Straßenbau für die Erschließungsstraßen am Hafnerweg in Pollenfeld und dem Ahornweg im neuen Baugebiet in Sornhüll erhielt eine Firma aus Heidenheim am Hahnenkamm. Der Gemeinderat beschloss außerdem, den Zuschnitt von zwei Grundstücken im Baugebiet "Am Eisengrübl" in Wachenzell geringfügig zu ändern.

Zur Erfüllung der neuen Datenschutzgrundverordnung wurde der Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Eichstätt, Willi Wittmann, zum Datenschutzbeauftragten der Gemeinde Pollenfeld bestellt. Seine Stellvertretung übernimmt Werner Brumeißl.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!