Montag, 17. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Mehr Ferienpässe als im vergangenen Jahr ausgegeben - Restplätze für die nächsten Wochen

Noch Plätze frei im Ferienprogramm

Eichstätt
erstellt am 09.08.2018 um 14:44 Uhr
aktualisiert am 13.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (bkl) Das Ferienprogramm des Kreisjugendrings Eichstätt ist in seiner Hochphase angelangt: Der Spielbus und Zirkuswagen touren durch den Landkreis, Kinder paddeln mit Schlauchbooten auf der Altmühl, jeden Tag finden verschiedene Aktionen statt.
Textgröße
Drucken
Auf dem Hof der Kreisjugendring-Geschäftsstelle in Schernfeld stellte Annika Berndtsen den Kindern die Töpferkunst der Kelten vor.
Auf dem Hof der Kreisjugendring-Geschäftsstelle in Schernfeld stellte Annika Berndtsen den Kindern die Töpferkunst der Kelten vor.
Foto: Bittlmayer
Eichstätt


KJR-Geschäftsführer Peter Kracklauer ist mit dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden: "Unser Programm wird super angenommen, die Zusammenarbeit mit den Gemeinden, den Ehrenamtlichen läuft sehr gut!" Außerdem freut sich der Geschäftsführer, dass viele Verkaufstellen Ferienpässe nachgefordert haben. So geht Kracklauer davon aus, dass in diesem Sommer deutlich mehr Ferienpässe verkauft wurden als im Vorjahr. Dabei steht der wirtschaftliche Aspekt nicht im Vordergrund, der Ferienpass wird für einen Euro verkauft. "Für uns ist wichtig, dass wir Kinder und Familien dadurch ein interessantes Programm für die Ferien anbieten können."

Finanziert werden viele der Angebote des Ferienprogramms durch finanzielle Beteiligung der Gemeinden, bei den mehrtägigen Freizeiten, seinem Jahresprogramm, erhält der KJR Unterstützung des Landkreises.

Für die ein oder andere Unternehmung gibt es noch Restplätze, teilt der Kreisjugendring mit: beim Besuch des THWs am 17. August, beim Workshop "Orientalischer Tanz Eichstätt" am 21. August, beim "Freien Malen" am 22. August, dem "Kleinen Hundeführerschein" am 23. August oder auch beim "Kegeln bei der DJK" am 25. August, für den Besuch des Walderlebniszentrums in Schernfeld (3. September), bei den "Naturparkscouts auf Schatzsuche" am 4. September, bei "Flugsaurier, Raubfisch & Co" (ebenfalls 4. September), dem Tagesausflug zur Bavaria Filmstadt und dem Workshop "Fossilien selbst gestalten" (beides am 5. September). Einen Überblick findet man unter www.kjr-ei.de.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!