Donnerstag, 24. Mai 2018
Lade Login-Box.

FOS-Schülerin Miriam Hantel macht derzeit ein Praktikum bei der Bereitschaftspolizei

Einblicke in den Arbeitsalltag

Eichstätt
erstellt am 14.02.2018 um 16:42 Uhr
aktualisiert am 18.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (zba) Miriam Hantel fühlt sich wohl bei der Bereitschaftspolizei (Bepo) in Eichstätt. Sie ist gerade in der letzten Woche ihres zehnwöchigen Praktikums im Verwaltungsbereich dieser großen Polizeidienststelle.
Textgröße
Drucken
Am Arbeitsplatz (von links): Bepo-Praktikumsbegleiter Alexander Schmidt, Praktikantin Miriam Hantel, FOS-Außenstellenleiterin Annette Heyder, Verwaltungsleiter der Bepo, Thomas Zwinger, und FOS-Praktikumsbetreuer Karlheinz Amler..
Am Arbeitsplatz (von links): Bepo-Praktikumsbegleiter Alexander Schmidt, Praktikantin Miriam Hantel, FOS-Außenstellenleiterin Annette Heyder, Verwaltungsleiter der Bepo, Thomas Zwinger, und FOS-Praktikumsbetreuer Karlheinz Amler.
Bauer
Eichstätt
Nach dem ersten Teil der fachpraktischen Ausbildung kehrt sie wieder an die Schule zurück. Dort besucht sie die elfte Klasse des Wirtschaftszweigs der Fachoberschule (FOS). Im nächsten Halbjahr wird sie einen neuen Praktikumsbetrieb kennenlernen.

Kürzlich bekam Miriam Besuch von Karlheinz Amler, dem Praktikumsbetreuer der FOS-Außenstelle Eichstätt, und von Annette Heyder, die in Eichstätt Leiterin der Außenstelle, die zur FOS Ingolstadt gehört, ist. Es war der offizielle Praktikumsbesuch im Rahmen der Kooperation zwischen FOS und Bereitschaftspolizei. Die Praktikumsbesuche sind für die Betreuer wichtig für die Beurteilung und Benotung der Fachpraktischen Ausbildung (fpA). Die Note der fpA fließt auch mit in das Zeugnis der Fachhochschulreife ein, die nach der zwölften Klasse FOS erworben wird.

"Passt alles", war das erste Statement der Praktikantin. Auch Alexander Schmidt - er ist Praktikumsbegleiter bei der Bepo - bestätigte, dass die junge Frau sehr lernwillig ist und ihre Aufgaben couragiert und selbstständig angeht. Dann berichtet Miriam über das Praktikum der vergangenen Wochen. "In der Früh", so erzählt sie, "muss ich mich an der Pforte ausweisen, damit ich auf das Gelände der Bepo darf." Dann geht es gleich in ihr Büro zur Arbeit, erledigte Rechnungen einsortieren, neue Rechnungen mit den Lieferscheinen vergleichen und Zahlungen anweisen. Sie muss eigenständig mit den Geschäftspartnern verhandeln, Bestellungen aufgeben und Lieferungen entgegennehmen.

Das Praktikum dient als Orientierungshilfe für die Berufsfindung. Eigentlich hatte sich Miriam früher nicht vorstellen können, nur im Büro zu arbeiten. Bei der Bepo findet sie diese Arbeit "mega-gut". Denn sie sitzt nicht nur am Schreibtisch, sondern ist auch viel unterwegs, zum Beispiel mehrmals zur Geschäftsstelle oder auch zur Post. Bei der Ausgabe der neuen Polizeiuniform war sie ebenfalls dabei. Sie hat erfahren, dass die Bepo ein vielschichtiger Wirtschaftsbetrieb ist.

Ob sie einmal einen solchen Beruf anstreben will? "Ich habe noch keine konkrete Vorstellung von meinem zukünftigen Beruf. Vorstellen kann ich mir das schon, einmal bei der Polizei zu arbeiten. Aber zuerst mach ich mein Abi und dann sehe ich weiter." Übrigens, die Praktikumsplätze bei der Bepo sind bei den Schülern sehr begehrt.

INFORMATIONSABEND

An der FOS-Außenstelle in Eichstätt werden die Ausbildungsrichtungen Sozialwesen sowie Wirtschaft und Verwaltung angeboten. Der Unterricht findet in den Räumen der Staatlichen Berufsschule Eichstätt statt. Am Dienstag, 20. Februar, findet um 19.30 Uhr der Informationsabend der Außenstelle Eichstätt der FOS Ingolstadt in der Burgstraße 22 in Eichstätt statt. An diesem Abend erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern Informationen aus erster Hand über die Schulart FOS, deren Aufnahmebedingungen, die verschiedenen Ausbildungsrichtungen, Praktika und Angebote über den regulären Unterricht hinaus. Es bietet sich nicht nur die Gelegenheit, das Angebot der Außenstelle kennenzulernen, sondern auch mit Lehrern und "FOSlern" direkt ins Gespräch zu kommen. Die Anmeldungen für den Eintritt zum Schuljahr 2018/2019 werden vom 26. Februar bis 9. März 2018 montags bis freitags jeweils zwischen 9 und 16.30 Uhr, mittwochs bis 19 Uhr, an der FOS-Außenstelle Eichstätt entgegengenommen. Nähere Informationen gibt es auch unter www.fos-bos.de. | zba

Franz Bauer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!