Mittwoch, 12. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Professor Zirker gestorben

Eichstätt
erstellt am 10.06.2014 um 18:59 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 17:20 Uhr | x gelesen
Eichstätt (upd) Professor Leo Zirker ist tot: Der langjährige Moraltheologe an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt starb bereits am vergangenen Mittwoch im Alter von 76 Jahren in München, wie die Universität gestern mitteilte. Von 1986 bis 2003 hat Professor Zirker das Fach „Moraltheologie und Pastorale Gesprächsführung“ im Fachhochschulstudiengang Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit der KU an den beiden Abteilungen der Fakultät in München und Eichstätt vertreten.
Textgröße
Drucken

Er war von 1987 bis 1991 Prodekan für die Münchner Abteilung der Fakultät, von 1995 bis 1997 leitete er als Dekan die Fakultät. Leo Zirker war, so schildern es seine Studierenden und Kollegen, „ein hochgeschätzter und inspirierender akademischer Lehrer – den Inhalten wie seinen Hörern gleichermaßen zugewandt“. Für seine „anschauliche Vermittlung schöpfte er sowohl aus profunder Sachkenntnis wie aus reicher pastoraler Erfahrung“. Von beidem zeugen auch seine zahlreichen Beiträge zu Themen der Religiösen Bildungsarbeit, in denen seine Freude am geschliffenen Wort auch literarisch zum Tragen kam. Professor Markus Eham, Dekan der Fakultät für Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit, erinnert an eine besondere Gabe des Verstorbenen, nämlich „seinen herzerfrischenden, unerschütterlichen Humor, in dem viel von der Menschenfreundlichkeit Gottes aufleuchtete, die Leo Zirker an seine Mitmenschen weitergab“. Zirker wird am Donnerstag, 12. Juni, in Bad Tölz beigesetzt.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!