Montag, 25. Juni 2018
Lade Login-Box.

Otto-Emanuel Ziegler Doppelkönig in Kleinkalibergewehr und Sportpistole

Patrick Beck Luftgewehrkönig

Eichstätt (EK) Nach insgesamt elf Schießtagen ist das Königsschießen der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Eichstätt zu Ende gegangen. Die Schützenkönige 2017
erstellt am 14.11.2017 um 18:49 Uhr
aktualisiert am 17.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) Nach insgesamt elf Schießtagen ist das Königsschießen der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Eichstätt zu Ende gegangen. Die Schützenkönige 2017/18 sind mit dem Luftgewehr Patrick Beck junior und mit dem Kleinkalibergewehr wieder Otto-Emanuel Ziegler.

Textgröße
Drucken

Es beteiligten sich 47 Schützen - neun weniger als im Vorjahr. Auf die verschiedenen Disziplinen aufgeteilt waren es mit dem Luftgewehr 28 Schützen, mit dem Kleinkalibergewehr 19, mit der Luftpistole 14, mit der Kleinkaliber-Sportpistole 27 und mit dem Bogen 10 Schützen.

Schützenmeister Patrick Beck begrüßte die anwesenden Mitglieder der Gesellschaft und die Ehrenmitglieder Josef Beck, Richard Daum und Dieter Reimann. Der Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen Könige. Patrick Beck dankte den scheidenden Königen Richard Schober, Wolfgang Rixner, Otto-Emanuel Ziegler, Otto-Gerhard Ziegler und Sabine Wittmann für die würdevolle Vertretung der Schützengesellschaft und überreichte ihnen den Königsorden.

Mit Spannung wurde die Nennung der neuen Könige erwartet. Schützenkönige 2017/18 sind mit dem Luftgewehr Patrick Beck junior und mit dem Kleinkalibergewehr Otto-Emanuel Ziegler. Mit der Sportpistole siegte ebenfalls Otto-Emanuel Ziegler; er wurde damit Doppelschützenkönig. Der neue Luftpistolenkönig ist Stephan Klingler. Felix Muhr ist heuer der Schützenkönig bei der Jugend. Die Vizekönige sind mit dem Luftgewehr Wolfgang Rixner, mit dem Kleinkalibergewehr Richard Schober, mit der Sportpistole Stephan Klingler, mit der Luftpistole Wolfgang Rixner. Jugendvizekönigin wurde Lisa Schober. Die Gewinnerin der Hans-Zapf-Gedächtnisscheibe, bei der vor allem die Jugend berücksichtigt wird und bei der der erste Platz immer an einen Jugendlichen geht, war Lisa Schober vor Fabian Wohlwend und Otto-Emanuel Ziegler.

Es wurde auch um den Sportpistolen-Jahrespokal gekämpft, den Karl-Heinz Neumayer vor Martin Hetzer und Wolfgang Thim gewann. Der Alfred-Pfefferle-Pokal wurde in der Schützenklasse kombiniert mit dem Luftgewehr und dem Bogen ermittelt, wobei die jeweilige Platzierung in beiden Disziplinen ausschlaggebend ist. Diesen Wanderpokal gewann in diesem Jahr Josef Beck. Auf Platz zwei und drei kamen Otto-Emanuel Ziegler und Eduard Lix.

Zum Schluss durfte jeder Teilnehmer mit Luftgewehr, Kleinkalibergewehr, Luft- und Sportpistole einen Sachpreis mit nach Hause nehmen. Schützenmeister Patrick Beck dankte allen Stiftern und Spendern und allen, die für die reibungslose Durchführung des Königsschießens gesorgt hatten. Sein besonderer Dank galt dem Sportleiter Wolfgang Rixner, den Spartenleitern Karl-Heinz Neumayer, Eduard Lix und Christian Rixner sowie den beiden Kassiererinnen Hannelore Beck und Monika Hausherr und den Schießaufsichten für die geleistete Arbeit.

Von Jürgen Lederer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!