Sonntag, 16. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Genießen mit gutem Gewissen: Grüne boten faires Frühstück

Eichstätt
erstellt am 09.03.2014 um 22:06 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 17:18 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EK) „Bio Regio Fair“ lautete das Motto, unter dem die Stadtratskandidaten von Bündnis 90/Die Grünen ein politisches Frühstück veranstalteten. Dabei boten die Grünen-Politiker Köstlichkeiten an, die „Genießen mit gutem Gewissen“ ermöglichten, wie es Wolfgang Wollny in seiner Begrüßung ausdrückte.
Textgröße
Drucken

Er verdeutlichte, dass es mit diesem Angebot nicht nur „ums Essen“ gehe, sondern auch ganz konkrete Punkte im eigenen Wahlprogramm damit verbunden seien. Natürlich, so Wollny, solle die Bewerbung der Stadt als „Fair-Trade-Town“ unterstützt werden. Nach Ansicht der Grünen seien damit aber die Bezüge zur Stadtpolitik noch nicht erschöpft. Weitere Anknüpfungspunkte seien „die Förderung von regionalem Handel und Handwerk, eine Erweiterung des Angebotes auf dem Wochenmarkt sowie eine Stärkung der Innenstadt und die somit einzugrenzende Flächenversiegelung in den Außenbereichen“.

Schließlich könne durch eine Erhöhung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt auch einen Beitrag zur Förderung des sanften Tourismus in Eichstätt geleistet werden. Im weiteren Verlauf des Vormittags standen dann auch Kandidaten für Gespräche rund um das Wahlprogramm und darüber hinaus zur Verfügung.

Eichstaetter Kurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!