Samstag, 26. Mai 2018
Lade Login-Box.

Buntes Treiben mit Tanz, lustigen Einlagen und Besuch des Prinzenpaars beim "Carneval Cathedral"

"Beachparty" im Dompfarrsaal

Eichstätt
erstellt am 12.02.2018 um 20:26 Uhr
aktualisiert am 16.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt (chu) Die Eichstätter Dompfarrei lud wieder alle Bürger aus Stadt und Land zum großen Faschingsball am Rußigen Freitag ein, der dieses Jahr unter dem Motto "Carneval Cathedral - Beachparty im Gute-Laune-Saal" stand.
Textgröße
Drucken
Eichstätt: "Beachparty" im Dompfarrsaal
Foto: Matthias Chloupek
Eichstätt

Mit DJ Alex wurde die musikalische Gestaltung etwas modernisiert. Begonnen hatte der Abend mit einem humoristischen Stück von Waltraud Friedrich und Christl Kelz, die zwei Seniorinnen beim nachmittags Café gaben. Eine humoristische Chorprobe gestaltete im Anschluss der Pfarrchor Nova Cantica.

Dann wurde die Tanzfläche wieder für die Besucherinnen und Besucher freigegeben, bevor sich die Eichstätter Faschingsgesellschaft ankündigte: Für Prinzessin Katharina war der Auftritt ein Heimspiel, ist sie doch - wie die ganze Familie Daum - eng mit der Eichstätter Dompfarrei verbunden. Zusammen mit Prinz Tobias und den Tänzerinnen und Tänzern der Eichstätter Garde bot sie eine spektakuläre Show. Die Faschingsgesellschaft überreichte Orden als Dankeschön an engagierte Helfer der Dompfarrei. Aus dem Pfarrgemeinderat wurden Sonja Lang und Rosi Liss geehrt, die beide immer ehrenamtlich anpacken und mithelfen. Auch Kaplan Johannes Arweck bekam einen Orden, weil er sich schnell in die Pfarrei integriert hat und dieses Jahr sogar eine Israelfahrt organisiert.

Der stellvertretende Pfarrgemeinderatsvorsitzende Willi Meier bedankte sich bei den Tänzern mit Sekt und bei den Tänzerinnen mit einer Blume. Ebenfalls eine Blume gab es für Margarete Weindl als Dank für ihren langjährigen Vorsitz im Pfarrgemeinderat und für das Geburtstagskind Margarete Daum.

Zum Abschluss des Programms kamen Willi Eisenhart, Gerhard Metzger und Georg Fieger als "Stadtbauarbeiter". Hier wurden ebenfalls auf lustige Art und Weise aktuelle Entwicklungen in Stadt und Bistum Eichstätt angespielt. Danach eroberte die Jugend die Tanzfläche und tanzte zu aktueller Chartmusik, während in der Bar noch das ein oder andere Getränk über die Theke ging.

Von Matthias Chloupek
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!