Montag, 28. Mai 2018
Lade Login-Box.

 

Auto prallt gegen Leitplanke und überschlägt sich

Altmühltal
erstellt am 16.05.2018 um 08:33 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Altmühltal (DK) Am frühen Mittwochmorgen gegen 4 Uhr ist ein 27-jähriger Autofahrer auf der A9 in Richtung München auf Höhe der Anschlussstelle Altmühltal mit seinem Auto ins Schleudern geraten. Der Wagen prallte gegen die Leitplanke und überschlug sich anschließend.
Textgröße
Drucken
Auf regennasser Fahrbahn ist in der Nacht zum Mittwoch ein Auto auf der Autobahn in die Leitplanke gekracht.
Auf regennasser Fahrbahn ist in der Nacht zum Mittwoch ein Auto auf der Autobahn in die Leitplanke gekracht.
Heinz Reiß
Altmühltal
Laut Auskunft der Verkehrspolizei Ingolstadt ereignete sich der Unfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn. Der 27-Jährige aus Nürnberg geriet mit seinem Wagen ins Schleudern und prallte rechts in die Leitplanke. Das Auto überschlug sich daraufhin.

Der Fahrer erlitt laut Polizei Prellungen und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto sowie an der Schutzplanke entstand ein Schaden von rund 21.000 Euro. Vor Ort war die Feuerwehr Kipfenberg im Einsatz.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!