Samstag, 19. Januar 2019
Lade Login-Box.

Adventsmarkt war ein großer Erfolg

6450 Euro Spenden

Mörnsheim
erstellt am 10.01.2019 um 18:12 Uhr
aktualisiert am 14.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Mörnsheim (eme) Sehr erfolgreich ist der Mörnsheimer Adventsmarkt verlaufen - entsprechend hoch war die Spendensumme, die nun ausgeschüttet werden konnte.
Textgröße
Drucken
Scheck an die Aktion Knochenmarkspende: Bürgermeister Richard Mittl, Hans Stier, Klaus Henle, Manuela Ortmann und Michael Hajek (von links).
Scheck an die Aktion Knochenmarkspende: Bürgermeister Richard Mittl, Hans Stier, Klaus Henle, Manuela Ortmann und Michael Hajek (von links).
Meier
Mörnsheim
Insgesamt 6450 Euro übergaben die Organisatoren Hans Stier, Klaus Henle, Michael Hajek und Bürgermeister Richard Mittl an die Empfänger.

Die Mitglieder des Arbeitskreises hatten dazu die zuständige Mitarbeiterin der Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB), Manuela Ortmann, eingeladen. Diese hatte 2017 die Typisierungsaktion für Dominik eingeleitet und betreut. Aus dieser Aktion konnten bislang sechs Spender gefunden werden. Bedenke man, dass europaweit 32 Millionen Datenbankinhalte vorliegen, geht man von jeweils einem Spender je tausend Typisierten aus. Aus der Mörnsheimer Aktion sind dies nun bereits sechs Personen, die Knochenmark in ganz Europa gespendet haben. Wie Ortmann weiter verdeutlichte, helfen nicht alle Spenden, Leben zu retten. Dennoch sei es wichtig, in die Datenbank aufgenommen zu sein, um helfen und spenden zu können. Sie freute sich, dass erst im Dezember aus den Reihen des VfB Eichstätt eine Spende getätigt werden konnte.

Von den 6450 Euro des Adventsmarkts erhielt die AKB mit 2350 Euro den Löwenanteil. 1300 Euro gingen an den Mörnsheimer Kindergarten. Die Elterninitiative "Intern3", die den Eltern kranker Kinder in der Nähe der Kliniken kostenlose Wohnungen anbieten, bekam 1200 Euro, der Verein "Lichtblicke" aus Augsburg, eine Elterninitiative krebskranker Kinder, erhielt 800 Euro, der Verein "Glühwürmchen" aus Tapfheim 500 Euro, und die Klinik-Clowns bekamen 300 Euro. Die Erlöse stammen aus dem Verkauf der Holzdekorationen, aus der Tombola der Krippenausstellung, privaten Spenden und Spenden von Händlern am Markt sowie dem Auftritt von Richard Mittl als Nikolaus.

Bürgermeister Richard Mittl bedankte sich im Namen der Gemeinde Mörnsheim bei den Mitwirkenden des Marktes für ihren Einsatz.





Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!