Freitag, 22. Juni 2018
Lade Login-Box.

Sonderfahrt am Sonntag

Neumarkt
erstellt am 18.06.2017 um 18:33 Uhr
aktualisiert am 22.06.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neumarkt (fxm) Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des Werksgleisanschlusses der Firmengruppe Max Bögl werden am kommenden Sonntag Pendelzugfahrten zwischen dem Werk in Sengenthal und dem Bahnhof Neumarkt angeboten.
Textgröße
Drucken

Es handelt sich um das 5,8 Kilometer lange Reststück der ehemaligen Nebenbahn von Neumarkt nach Beilngries, auf der im Jahr 1987 der Personenzugverkehr eingestellt wurde.

Die Firma Max Bögl nutzt das in ihrem Besitz befindliche Reststück für ihren Gütertransport. Nach vier Jahren Pause gibt es auf der Strecke wieder Personenzugfahrten. Zum Einsatz kommt aber kein Dampfzug, sondern ein moderner Dieseltriebwagen der Oberpfalzbahn.

Insgesamt fünfmal wird der Zug am Sonntag pendeln. Der erste Zug startet um 10 Uhr vor dem Werkstor 3. Die weiteren Abfahrtszeiten sind 11 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr. Kostenlose Parkplätze gibt es vor dem Werksgelände von Max Bögl am Tor 3 bei der Bundesstraße 299. Die Fahrkarten sind ausschließlich im Lebensraum Genuss & Geschenke im Einkaufszentrum Neuer Markt in Neumarkt erhältlich. Dort ist auch eine Ausstellung der Eisenbahnfreunde Sulztalbahn zu sehen, bei der die verschiedenen Bahntransporte der Firmengruppe Max Bögl in den vergangenen 25 Jahren gezeigt werden, so die Ankündigung.

Von Franz Xaver Meyer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!