Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Junges Startrio konzertiert im Kloster Plankstetten

Plankstetten
erstellt am 07.12.2018 um 17:30 Uhr
aktualisiert am 10.12.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Plankstetten (DK) Kein geringeres als das Trio GAON, das in Plankstetten schon einmal für Furore gesorgt hat, wird am dritten Adventssonntag die diesjährige Konzertsaison der Reihe Klassik im Kloster eröffnen.
Textgröße
Drucken
Nachdem sie schon früher in Wettbewerben erfolgreich waren, haben die drei Musiker - die Geigerin Jehye Lee, der Cellist Samuel Lutzker und der Pianist Tae-Hyung Kim - nicht nur 2017 beim internationalen Wettbewerb ?Premio Trio di Trieste' den ersten Preis erhalten, sondern im Juli diesen Jahres im australischen Melbourne bei dem weltweit wichtigsten Kammermusik-Wettbewerb überhaupt den zweiten Preis für sich entschieden. Eine höhere Auszeichnung gibt es nicht.

Für Plankstetten hat das Trio sowohl von den Komponisten als auch von den musikalischen Gattungen her ein im besten Sinne romantisches Programm zusammengestellt, in dem Kammermusik und Lied miteinander verbunden sind: Der erste Teil ist Brahms, der zweite Mendelssohn-Bartholdy gewidmet.

Das Konzert beginnt am Sonntag, 16. Dezember, um 19.30 Uhr im Cramer-Klett-Saal von Kloster Plankstetten. Karten gibt es im Vorverkauf im Klosterladen und in der Buchhandlung der Abtei Plankstetten, Telefon (08462) 206150, E-Mail: buchhandlung@kloster-plankstetten. de. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro.

Das Trio GAON ist seit 2013 in München beheimatet und studierte dort an der Hochschule für Musik und Theater bei den Professoren Ana Chumachenco, Friedemann Berger und Christoph Poppen. Aufgenommen in der European Chamber Music Academy (ECMA), entwickeln und vervollkommnen die drei Musiker ihre kammermusikalische Ausbildung.

Das junge Ensemble wurde mit zahlreichen Preisen bei renommierten Wettbewerben ausgezeichnet.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!