Dienstag, 23. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Hornissen: Spielplatz gesperrt

Neumarkt
erstellt am 09.08.2018 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 13.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neumarkt (DK) Die Stadt Neumarkt hat umgehend reagiert und einen Baum mit einem Hornissennest und den umliegenden Bereich auf dem Spielplatz in Höhenberg im Tal an der Hochwaldstraße abgesperrt.
Textgröße
Drucken
Nach dem Bekanntwerden des Nestes sondierten Mitarbeiter der Stadt mit einer Vertreterin der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt die Lage.

Da Hornissen unter Naturschutz stehen, kommt ein Umsetzen eines Nestes nur in ganz wenigen Ausnahmefällen in Frage. Hier gab es laut Unterer Naturschutzbehörde gar keine Möglichkeit, das Nest umzusetzen, da es sich in einem Astloch befindet und beim Umsetzen zerstört würde.

Daher mussten Absperrmaßnahmen ergriffen werden. Die Stadt hat um den Baum und um das in der Nähe stehende Kombinationsspielgerät einen Bauzaun aufgestellt. Zusätzlich wurde der Bauzaun mit einer Plane verhängt. Dies soll zum einen verhindern, dass die Hornissen durch die Umgebung aufgescheucht werden. Zum anderen bringt es die Hornissen dazu, höher abzufliegen.

Da Hornissen von sich aus eher scheu sind und zu fliehen versuchen, geht von ihnen in der Regel höchstens dann eine Gefahr aus, wenn man sich in ihre direkte Nähe begibt und sie sich bedroht fühlen. Die Sperrung dieses Spielplatzbereiches dürfte bis voraussichtlich Mitte oder Ende Oktober andauern. Dann sind die Jungköniginnen ausgeflogen und die letzten Arbeiterinnen gestorben und somit das Nest leer.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!