Donnerstag, 24. Mai 2018
Lade Login-Box.

Totes Reh gestohlen

Dietfurt
erstellt am 16.07.2017 um 19:18 Uhr
aktualisiert am 20.07.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Dietfurt (DK) Wie erst jetzt gemeldet wurde, haben sich im Mai im Gemeindebereich von Dietfurt zwei Fälle von Jagdwilderei ereignet. Im ersten Fall wurde laut Polizei nachts auf der Staatsstraße 2220 zwischen Dietfurt und Mühlbach bei einem Wildunfall ein Reh getötet.
Textgröße
Drucken

Bis der zuständige Jagdpächter eintraf, war ein Schlegel fachmännisch ausgelöst und mitgenommen worden.

Eine Woche später wurde zwischen Mühlbach und Schweinkofen ebenfalls ein Reh angefahren und getötet. Hier wurde das ganze Reh von der Unfallstelle gestohlen, bevor der Jagdpächter dort eintraf. In beiden Fällen machten sich die Täter wegen eines Vergehens der Jagdwilderei strafbar.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!