Lenting

"Zwei neue Alte"

Daniel Bösl und Tobias Tassolt als Rektor und Konrektor der Lentinger Schule offiziell eingeführt

18.12.2018 | Stand 02.12.2020, 15:00 Uhr
Feierliche Amtseinführung der neuen Spitze an der Grund- und Mittelschule Lentin: Bürgermeister Christian Tauer (von rechts), Rektor Daniel Bösl, Konrektor Tobias Tassolt, Schulamtsdirektor Rudolf Färber und Pfarrer Josef Heigl. −Foto: Greis

Lenting (grs) In der Praxis sind der neue Lentinger Rektor und sein Konrektor schon nachgerückt - nun wurden Daniel Bösl und Tobias Tassolt auch offiziell in ihr Amt eingeführt.

Dazu versammelten sich etwa 60 Lehrer sowie Eltern, der Elternbeirat und Vertreter von Aufwandsträgern der Grund- und Mittelschule.

Das Treffen sollte, so hieß seitens des Rektors, das "große Miteinander" bestätigen und diese Stimmung an der Schule ausdrücken. Mit Bösl und Tassolt seien "zwei neue Alte" an die Spitze gekommen, lange "im G'schäft", wie es Schulamtsdirektor Rudolf Färber ausdrückte, verbunden mit dem Wunsch: "Bleiben Sie beide lange an der Schule! "

"Gott sei Dank, ihr seid's uns blieb'n", kam als zufriedene Reaktion von Wilma Brandl aus dem Kollegium, das unter der Leitung von Kathrin Schön mit der Schulband, Lehrerchor, netten Worten und Gstanzln die Beförderung mitfeierte. Die gute Stimmung war auch bei Bürgermeister Christian Tauer, Vorsitzender des Schulverbands, herauszuhören, als er feststellte, da seien zwei erfahrene Praktiker nach vorne gerückt. Die Schule sehe er in besten Händen.

Als neuer Rektor sah sich Daniel Bösl auf einem Wanderweg. "Jeder ist wichtig in dieser Wandergruppe", sagte Bösl, der die Lehrer, Schüler und Eltern einbezog und dabei Zusammenhalt als Basis nannte. Konrektor Tobias Tassolt schloss sich dem "als zweiter Bergführer" an und erhoffte ein gutes Klima im schulischen Alltag.