Dürn

Zeit und Ruhe für die Kinder

17.12.2009 | Stand 03.12.2020, 4:24 Uhr

Beim Naturtag im Montessori-Kinderhaus in Dürn kann schon einmal ganz nach Belieben ein ordentlicher Damm gebaut werden. - Foto: oh

Dürn (DK) Im September 2005 wurde das Kinderhaus in Dürn gegründet. Aktuell besuchen neun Kinder diesen Montessori-Kindergarten. Die Öffnungszeiten wurden in diesem Jahr erweitert.

Das Kinderhaus wurde von engagierten Eltern gegründet, die sich für ihre Kinder eine Betreuung in kleinen Gruppen und die Umsetzung von reformpädagogischen Ansätzen gewünscht haben. Im Januar übernahm der Montessori Schulverein Jura 2007 die Trägerschaft über die Einrichtung, die von der Erzieherin Doris Sedivy-Kargl geleitet wird.

Ihr zur Seite steht die Sozialpädagogin mit Montessori-Diplom, Annette Schaknat-Karg. Das Kinderhaus ist in ökologisch orientierter Holzbauweise errichtet worden und nimmt bis zu zwölf Kinder auf. Es hat sich inzwischen über die Gemeindegrenzen hinaus einen Namen gemacht und wird neben Buben und Mädchen aus dem Gemeindebereich Breitenbrunn auch von Kindern aus Dietfurt und Neumarkt/Buchberg besucht.

"Im Bildungs- und Erziehungsplan, sowie in der modernen Hirnforschung wird gezeigt, dass Kinder nicht gebildet werden können, dass sie sich vielmehr selbst bilden und es die Aufgabe aller Erziehenden ist, die Kinder dabei bestmöglich zu unterstützen", erklärte Sedivy-Kargl im Gespräch mit dem DONAUKURIER. Dazu brauche es aber ausreichend Zeit und Ruhe, um wahrnehmen zu können, wo das einzelne Kind gerade in seiner Entwicklung steht und was es braucht, um den nächsten Schritt gehen zu können. Im staatlich anerkannten Kinderhaus habe jedes Kind eine Entwicklungsmappe, in der Fotos, gemalte Bilder, Projektbeschreibungen, Lerngeschichten und mehr enthalten sind.

Außerdem gebe es noch das Buch der Fragen. Darin würden die Kinder und Erzieherinnen Fragen, die sich nicht so einfach beantworten lassen, niederschreiben. Kinder, Erzieherinnen und Eltern machten sich gemeinsam auf den Weg, Antworten und Lösungen zu finden und nicht selten entstehe daraus ein Projekt, das alle miteinander über Tage oder Wochen fesseln würde.

Zu den Grundlagen ihrer Arbeit zählen die erfahrenen Kinderhaus-Mitarbeiterinnen unter anderem ein individuelles Förderangebot für die Kinder, Portfolioarbeit, anschauliche und ansprechende Arbeitsmaterialien, reformpädagogische Leitziele, intensive Elternarbeit und nicht zuletzt die Nutzung der örtlichen Gegebenheiten (Wälder, Wiesen, Heutal, Gemeindespielplatz und dergleichen). So gibt es jede Woche, immer am Donnerstag, einen "Naturtag" beziehungsweise "Draußentag".

Das Montessori Kinderhaus in Dürn ist täglich ab 7.30 Uhr geöffnet und unter der Telefonnummer (0 94 95) 90 36 81 zu erreichen. Eine Neuerung in diesem Jahr ist die Verlängerung der Öffnungszeiten von 13 Uhr auf 14 Uhr.

Außerdem gibt es für die Kinder aus dem Gemeindebereich jetzt die Möglichkeit des kostenlosen Bustransfers.