Ungefährdeter Sieg

12.09.2011 | Stand 03.12.2020, 2:25 Uhr |

(wth) VfB Friedrichshofen – SV Denkendorf 4:1 (1:0): Einen sicheren Heimsieg holten sich die Friedrichshofener gegen die ersatzgeschwächten Denkendorfer.

Zudem halfen bei großer Hitze zwei schwere Patzer von Denkendorfs Keeper Andreas Dold dem VfB. Für Ralf Feigl, Denkendorfs Trainer, war es „ein verdienter, wenn auch zu hoch ausgefallener Sieg“ der Heimischen, und VfB-Spielertrainer George Mbwando freute sich insbesondere, dass seine Mannschaft vom zusätzlichen Fitnesstraining zuletzt profitiert habe. Schon in der 8. Minute gingen die Platzherren in Führung. Murat Bezgin hatte dabei eine unfreiwillige Vorlage eines Denkendorfer Abwehrspielers genutzt. Gleich nach der Pause fiel die Vorentscheidung. Ein haltbarer 18-Meter-Schuss von Sinan Albayrak landete im Denkendorfer Tor. Nach einem herrlichen Solo von David Kramnek nach einer Stunde stand es sogar 3:0. Die Gäste gaben dennoch nicht auf und erzielten durch Sergio Bajraktari (75.) das 1:3. Nur fünf Minuten später musste der Gästeanhang allerdings mit ansehen, wie ein Freistoß von Manfred Kroll aus über 30 Metern für Dold zum großen Problem wurde und ins Netz sauste. „Nach der Pause haben wird das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, stellte ein zufriedener Mbwando fest und freut sich schon aufs Wiederholungsspiel gegen den FC Hepberg am Mittwoch.