Danzig (DK
Spanien nun gegen Portugal

DFB-Auswahl wird von einer Maulwurfaffäre erschüttert

24.06.2012 | Stand 03.12.2020, 1:21 Uhr |

 

Danzig (DK) In den Tagen nach dem Viertelfinalsieg gegen Griechenland (4:2) beschäftigt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft vor allem eine Frage: Wer ist der Maulwurf? So ärgert sich Bundestrainer Joachim Löw (Foto) momentan massiv über die Tatsache, dass immer wieder interne Details zum Beispiel hinsichtlich der Aufstellung nach außen kommen – was seine Titelpläne bei der Europameisterschaft 2012 gefährden könnte. \t„Das gefällt mir nicht“, erklärt der 52-Jährige.

Derweilen machten die Spanier einen weiteren Schritt in Richtung erfolgreiche Titelverteidigung: In der Runde der letzten Acht schlugen sie die Mannschaft aus Frankreich verdientermaßen mit 2:0 (1:0), wobei Xabi Alonso von Real Madrid als zweifacher Torschütze glänzte. Im Halbfinale trifft die spanische Vertretung nun am Mittwochabend in Donezk auf den Erzrivalen aus Portugal, der dank Cristiano Ronaldo bereits am Donnerstag Tschechien ausgeschaltet hatte. Seite 25 bis 29