Pfaffenhofen
Scheyern gewinnt das Handballderby gegen Manching II

08.10.2015 | Stand 02.12.2020, 20:42 Uhr |

Pfaffenhofen (aju) In der Handball-Bezirksklasse haben sich die Füchse aus Scheyern im Derby gegen die MBB SG Manching mit 33:28 durchgesetzt. Die DJK Rohrbach hatte gegen den TSV Rottenburg keine Chance und kassierte eine deutliche Niederlage.

n Bezirksklasse Mitte, Männer: HF Scheyern - MBB SG Manching II 33:28 (15:17): Den besseren Start in das Landkreisderby erwischten die Gäste aus Manching, die schon früh in Führung gehen konnten. Den Vorsprung ließ sich die MBB SG auch bis zur Pause nicht mehr nehmen.

Mit Wiederanpfiff drehte sich die Partie dann aber zugunsten von Scheyern. „Der Faden ist dann bei uns leider gerissen“, haderte Manchings Trainer Stefan Winner mit der Leistung seines Teams. Scheyern hingegen drehte nach der Pause richtig auf und konnte dank des guten zweiten Durchgangs das Spiel für sich entscheiden. Doch trotz des Erfolgs war Spielertrainer Christian Missy nicht vollends zufrieden: „Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr haben wir noch Luft nach oben.“

TSV Rottenburg - DJK Rohrbach 41:19 (23:10): Eine Woche nach der Niederlage im Hinspiel gegen den TSV Rottenburg wollte die DJK aus ihren Fehlern lernen und eine bessere Leistung bieten.

Doch erneut traten die gleichen Probleme wie schon beim vergangenen Duell zutage: Rohrbach ließ die notwendige Bewegung im Angriff vermissen, suchte zu schnell den Abschluss und die Kommunikation in der Abwehr war nicht gut. Hinzu kam, dass das Team von Trainer Thomas Fleischhauer ohne seinen etatmäßigen Torhüter Ludwig Homann antreten musste. So konnte der TSV Rottenburg einen hoch verdienten und sehr deutlichen Sieg einfahren, während die Rohrbacher nach zwei Spieltagen mit schon 78 Gegentreffern bereits auf den letzten Tabellenplatz abrutschen.