Manching
Runder Tisch wohl im Oktober

Offener Brief von Mitgliedern der PFC-Bürgerinitiative an den Landrat

04.09.2020 | Stand 02.12.2020, 10:38 Uhr |

Manching - Er sei ein "Landrat mit Faible fürs Heikle", sagte Pfaffenhofens Landrat Albert Gürtner (FW) vor Kurzem in einem Interview mit unserer Zeitung.

"Genau das ist eine gute Voraussetzung für den Umgang mit der PFC-Verschmutzung in Lindach und Westenhausen", sagen Gudrun Lemle und Doris Schmidt, die sich jetzt mit einem offenen Brief an den Landrat wenden.

"Was tut sich eigentlich seit dem 20. Juli auf dem Flugplatzgelände Manching? ", wollen die Frauen aus dem Manchinger Ortsteil wissen, die in der PFC-Bürgerinitiative engagiert sind. Von außen sei nach persönlicher Inaugenscheinnahme in den verstrichenen sechs Wochen nichts Erkennbares festzustellen gewesen. Sie wünschen sich Antworten:

1. Vor der Probebohrung sind sicherlich Grundwasser-Messergebnisse ermittelt worden, um einen Vergleich vorher-nachher anstellen zu können. Es wird um Offenlegung dieser Werte gebeten.

2. Welche Ergebnisse, wie etwa der Anteil von PFC, wurden bei der Pilotanlage bis dato gewonnen? Bei einem Durchlauf bis zu 3,5 Millionen Litern Grundwasser täglich müssten erste Ergebnisse vorliegen.

3. Die TU München soll die Maßnahmen wissenschaftlich begleiten, auch mit einem Tracer-Verfahrens. Bei der ersten Probebohrung war kein TU-Vertreter vor Ort. In welchem Umfang wurde die TUM beauftragt, was wird konkret untersucht und wer ist Ansprechpartner?

4. Auch wenn die vollständige Sanierung einer PFC-Belastung einen über Jahre sich hinziehenden Prozess darstellt, könne manches mit gutem Willen auf allen Seiten sicher beschleunigt werden. Es liege im Interesse der Flugplatzanrainer, eine Übersicht über den Terminplan zu erhalten.

5. Der mit PFC hochbelastete Boden im Areal der drei Hotspots trägt immens zu einer fortlaufenden Verunreinigung des Grundwassers bei. Was sagt das Landratsamt zur Forderung der BI, das kontaminierte Erdreich der Hotspots auszutauschen oder zu sanieren? Nach den der BI vorliegenden Informationen wird sogar Erdreich vom Fraport aus Frankfurt im IN-Campus in Ingolstadt "gewaschen". Welche Gründe sollten gegen eine Sanierung von Bodenaushub aus Manching stehen? Nach Auffassung von Lemle und Schmidt wäre es ein gutes Zusammenspiel, da bei jedem Regenschauer erneut PFC über das Erdreich ausgewaschen und ins Grundwasser getragen wird.

Dazu Pfaffenhofens Landrat Albert Gürtner auf Anfrage unserer Zeitung: "Ich habe die Verwaltung beauftragt, die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten. Die Anregungen werde ich auch beim nächsten Runden Tisch mit einbringen. Dieser ist noch nicht terminiert. Nach ersten Rücksprachen mit der Bundeswehr dürfte er wohl im Oktober stattfinden. "

peh