Ingolstadt

Neuer Weg zum Gymnasium

29.07.2011 | Stand 03.12.2020, 2:33 Uhr

Ingolstadt (rh) Die Ochsenmühlstraße zwischen Gerolfing und Verkehrskreisel an der Friedrichshofener Straße wird 2012 komplett neu ausgebaut und bekommt auf der Ostseite einen eigenen Radweg.

Den Ausschlag für die immerhin 2,2 Millionen Euro teure Investition dürfte das neue Gymnasium in Gaimersheim gegeben haben. Die Ochsenmühlstraße ist eine wichtige Schulwegroute für die Gymnasiasten aus Gerolfing. Außerdem sind die Deponie Fort Hartmann und das Vereinsgelände des VfB Friedrichshofen in der Nähe. In den nächsten Jahren ist zudem damit zu rechnen, dass westlich von Friedrichshofen ein großes Neubaugebiet entsteht. Folge: Auch von der Ochsenmühlstraße aus wird es eine weitere Erschließung geben. Der Ausbau ist vom Stadtrat ohne Diskussion abgesegnet worden.