Hörzhausen

Kein Gesamtsieger, aber sehenswerte Leistungen

TV Hörzhausen mit seinem Herren-Leistungsklassenturnier 2017 zufrieden Zu wenige Damen

08.06.2017 | Stand 02.12.2020, 17:59 Uhr

Premiere geglückt: Robert Hundseder (r.) organisierte mit Bravour zum ersten Mal ein LK-Turnier des TV Hörzhausen - zusammen mit Sebastian Irmler (l.) . - Foto: F. Endres

Hörzhausen (enf) Guten Tennissport gab es auf der Hörzhausener Tennisanlage beim bereits vierten Leistungsklassenturnier der TVH-Herren zu sehen. Tennisakteure aus der ganzen Region kämpften hierbei um persönliche Wertungspunkte, bei einem solchen Wettbewerb gibt es allerdings keinen Turniersieger.

Für Robert Hundseder war es eine Premiere: Er leitete zum ersten Mal einen solchen Wettkampf, Sebastian Irmler stand ihm zur Seite. Das TVH-Damenteam sorgte zudem für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfes. Mangels Beteiligung musste allerdings der Wettbewerb für die Damen abgesagt werden.

Nach den Vorgaben des BTV (Bayerischer Tennisverband) wurde zunächst eine Ausschreibung, die deutschlandweit im Internet einzusehen war, erstellt. Interessierte Spieler mit einer LK 1 bis 23 ab dem Jahrgang 2004 konnten sich anmelden. Nach einem zögerlichen Beginn machten schließlich zehn Spieler von dieser Möglichkeit Gebrauch. Mit gleich vier Akteuren war schließlich der TV Hörzhausen als Gastgeber vertreten. Mit Johannes Eibel und Jakob Heggenstaller vom TC Schrobenhausen waren außerdem zwei ganz junge Spieler mit von der Partie. "Hut ab vor diesen beiden Junioren, dass sie bei diesem Herrenturnier mitmachten", sagt TVH-Klubchef Fritz Endres nun voller Respekt.

Jeder Spieler hatte zwei Partien zu absolvieren - und überragender Akteur war hierbei Hörzhausens Vereinsmeister Michael Losert (LK 8), der sich vor allem Maximilian Pecher (LK 10) vom TC Bäumenheim ein hochklassiges Match lieferte. "Michael Losert ist ausgezeichnet in Form. Es macht einfach Spaß, ihm zuzusehen", schwärmt Fritz Endres vom aktuell besten TVH-Aktiven.

Alle Ergebnisse sind online unter www.mybigpoint.tennis.de einzusehen. "Unser Team hat gezeigt, dass wir in der Lage sind, ein solches Turnier hervorragend zu organisieren", zeigt sich Fritz Endres zufrieden: "Und keine Frage, Robert Hundseder hat seine Feuertaufe als Leiter eines solchen Turniers ebenfalls bestens bestanden. Er hat alles prima organisiert." Erstmals hatte der TVH ein LK-Turnier ja auch für Damen angeboten. "Es hatten sich allerdings nur zwei Spielerinnen angemeldet, laut BTV-Regeln hätten es mindestens vier sein müssen. Daher mussten wir die Frauenkonkurrenz leider absagen", erläutert Robert Hundseder.