Schrobenhausen

Green Devils unter Erfolgsdruck

Schrobenhausener Basketballer benötigen gegen das Tabellenschlusslicht unbedingt einen Heimsieg

16.03.2018 | Stand 02.12.2020, 16:41 Uhr

Schrobenhausen (SZ) Zum ersten Mal in dieser Saison sprechen die Green-Devils-Basketballer von einem "Pflichtsieg". Und in der Tat könnte das Heimspiel der Schrobenhausener am heutigen Samstag (19.30 Uhr) gegen Slama Jama Gröbenzell vorentscheidend werden.

Die Ansprache, die Kapitän Sebastian Ritzer nach dem verpatzten Auswärtsspiel in Milbertshofen (65:75) an seine Mannschaft richtete, hatte offenbar Wirkung gezeigt. Zumindest, wenn man die Trainingseindrücke aus dieser Woche zugrunde legt. "Wir haben intensiv und immer mit dem Großteil der Mannschaft trainiert", sagt Ritzer, der vor dem Heimspiel gegen Gröbenzell deshalb zufrieden feststellt: "Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie will - und da auch die Stimmung im Team nach wie vor gut ist, steht einem Heimsieg eigentlich nichts im Weg."

Genau mit diesem Selbstbewusstsein soll das Green-Devils-Team in die Partie gehen, das wünscht sich auch sein Trainer Jörg Weber. Dass sich seine junge Mannschaft - gerade in besonders wichtigen Partien - häufig selbst zu sehr unter Druck setzt, weiß der Coach. "Doch wir müssen das Selbstvertrauen entwickeln, dass wir den Tabellenletzten zu Hause schlagen", betont er und spricht deshalb auch zum ersten Mal in dieser Saison von einem "Pflichtsieg".

Legt man die beiden Tabellen der Süd- und Nordgruppe der 2. Regionalliga Südost vor diesem Spieltag zugrunde, müssen die Green Devils tatsächlich unbedingt gewinnen. Aktuell wären sie Fünftletzter und damit - Stand jetzt - sogar doch abgestiegen. Natürlich wird vor allem in der engen Nordgruppe noch viel passieren - und vermutlich werden nach der Saison auch wieder mehrere Teams auf ihr Aufstiegsrecht verzichten. "Doch gerade im Norden haben die Vereine nochmals enorm aufgerüstet. Es könnte in dieser Saison sogar sein, dass acht Siege nicht reichen", ahnt Ritzer.

Um sich zumindest diesen achten Sieg zu holen, wollen er und seine Teamkollegen nun, an diesem Samstagabend, unbedingt den so gut wie abgestiegenen Tabellenletzten schlagen. "Unterschätzen dürfen wir aber natürlich auch diesen Gegner auf keinen Fall", warnt Ritzer. Mit nur drei Siegen auf dem Konto steht Slama Jama Gröbenzell derzeit am Tabellenende und kann maximal noch HSB Landsberg (vier Siege) überholen. Bei den Green Devils fehlt im Vergleich zur Vorwoche Simon Koch.

Der Rest der Mannschaft ist dagegen dabei und trotz der vier Niederlagen in Folge selbstbewusst: "Wenn man die Liga halten will, muss man so ein Spiel gewinnen", sagt Ritzer. Dass am Ende doch wieder das Zittern beginnt, wollen die Green Devils nach dieser eigentlich guten Saison schließlich unbedingt verhindern.

Die weiteren Basketballpartien mit Schrobenhausener Beteiligung am Wochenende: Samstag, 13.15 Uhr: TSV Nördlingen III - SSV Schrobenhausen (U14, männlich); Samstag, 15 Uhr: TSV Etting-Ingolstadt - SSV (U16, männlich); Samstag, 19.30 Uhr: VfL Buchloe - SSV (Herren II); Sonntag, 10 Uhr: SSV (U10, gemischt) - TSV Nördlingen; Sonntag, 13 Uhr: SSV (U10, gemischt) - TSV Etting-Ingolstadt; Sonntag, 13.30 Uhr: TSV Schwaben Augsburg - SSV (U16, weiblich); Sonntag, 15.30 Uhr: TSV Schwaben Augsburg - SSV (U18, männlich); Sonntag, 16 Uhr: SSV (Herren III) - TSV Aichach; Sonntag, 16 Uhr: FC Bayern München - SSV (Damen).