Erlenbach

Glücklicher Punkt

15.03.2016 | Stand 02.12.2020, 20:05 Uhr

Erlenbach (DK) Auf sehr schwierigen Platzverhältnissen hat der VfB Eichstätt am vergangenen Samstag bei seinem Restrundenauftakt in der Fußball-Bayernliga Nord einen glücklichen Punktgewinn beim SV Erlenbach gefeiert. Die Gastgeber unter ihrem neuen Trainer Marco Roth dominierten die Partie und hatten die besseren Chancen.

Die Gäste mussten das Spiel nach zwei Platzverweisen zu neunt beenden.

Der VfB Eichstätt ging in der Anfangsphase überraschend in Führung. Eine Bogenlampe senkte sich in den Strafraum und Atdhedon Lushi erzielte die Gästeführung (11.). Kurz vor der Pause sah Eichstätts Lucas Schraufstetter nach einer Notbremse vor der Strafraumgrenze Rot (38.).

Im zweiten Durchgang und in Überzahl kam Erlenbach dann zum Ausgleich. Nach einem Freistoß standen drei Mann im passiven Abseits, aus dem Rückraum versenkte Paul Heinrich den Ball im Eichstätter Tor (65.). Der VfB reklamierte zwar, aber es war ein korrekter Treffer. Eichstätt verlor dann noch seinen Torschützen mit Gelb-Rot (82.). In zweifacher Überzahl hatte Letellier den Siegtreffer auf dem Fuß, doch er verfehlte das leere Tor. "Wir haben heute wirklich zwei Punkte verschenkt €, stellte ein enttäuschter Erlbacher Trainer Marco Roth nach der Partie fest. Eichstätt konnte sich mit einem Zähler glücklich schätzen.