Laimerstadt

Geschicklichkeit geschult

Karate-Schnuppertraining für den Nachwuchs mit Oliver Riess

13.09.2017 | Stand 02.12.2020, 17:30 Uhr
Am Karatetraining mit Sensei Oliver Riess und Claudia Kramel nahmen zehn Kinder teil. −Foto: Besl

Laimerstadt (DK) Die seit Jahrhunderten bewährte Kampfkunst Okinawa-Karate hat Oliver Riess im Zuge des Altmannsteiner Ferienprogramm vorgeführt. Unterstützt wurde er im Sportheim des Veranstalters FC Laimerstadt von Claudia Kramel, die selbst aktive Karateka ist. Zehn Kinder ließen sich vom Sensei höchstpersönlich spielerisch erste Grundtechniken zeigen.

 

Nach dem Aufwärmtraining ging es zunächst an die Übungen an den Zielen und am Schlagpolster. Hier wurden die Grundlagen für Motorik, Geschicklichkeit und Beweglichkeit geschult. Von der bei erfahrenen Karatekas vermittelten inneren Ruhe und Gelassenheit war bei den Kindern aber nichts zu sehen. Voller Übermut rannten sie zum Ende der Schlange, um sich wieder neu anzustellen. So endete die Vorführung im allgemeinen Gelächter der Kinder, als sie bei den Liegestützen mit der Nasespitze den Boden berühren sollten und Riess nur kurz sagte: „Aber nicht den Boden küssen“. Die angestrebte Steigerung der Selbstsicherheit war aber bereits zu erkennen.

Die Kurse für die Kinder in der Dojo Laimerstadt/Ried sind immer donnerstags von 16.30 bis 17 Uhr. Der Frühförderkurs „Little Dragons“ für Drei- bis Fünfjährige ist von 17 bis 18 Uhr. Weitere Informationen erteilt Oliver Riess, Telefon (09446) 9199931.