Heideck

Gelöbnis beim Heimatfest

19.07.2019 | Stand 02.12.2020, 13:28 Uhr

Heideck (HK) Das traditionelle Gelöbnis im Rahmen des Heimatfestes findet am Montag, 22. Juli, auf dem Sportplatz des TSV Heideck statt.

Um 15 Uhr werden knapp 110 Rekrutinnen und Rekruten (Offizieranwärter, Zeitsoldaten sowie Freiwillig Wehrdienstleistende) das feierliche Gelöbnis beziehungsweise ihren Eid ablegen. Diese Rekruten haben am 1. Juli in der siebten Kompanie des Luftwaffenausbildungsbataillons in Roth ihren Dienst bei der Bundeswehr angetreten. Die zweite Ausbildungskompanie am Standort Roth nimmt am 20. Juli am zentralen Gelöbnis beim Bundesministerium der Verteidigung in Berlin teil.

Die Festrede hält der Kommandeur der Offizierschule der Luftwaffe in Fürstenfeldbruck, Brigadegeneral Michael Traut. Um 13.15 Uhr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am ökumenischen Gelöbnisgottesdienst in der katholischen Stadtpfarrkirche der Stadt Heideck. Um 14.45 Uhr beginnt der Einmarsch der Kompanie auf dem Sportplatz. Das Gelöbnis selbst beginnt um 15 Uhr mit der Meldung an den stellvertretenden Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons aus Germersheim, Oberstleutnant Thorsten Stenger. Im Anschluss an das Gelöbnis marschiert die Truppe zum Festplatz, um den Tag auf dem Heimatfest bei einem Kameradschaftsnachmittag ausklingen zu lassen.