Eichstätt

"Fourmidable"

Das Eichstätter Altstadtfest bekommt an diesem Wochenende eine besonders internationale Note

05.07.2019 | Stand 02.12.2020, 13:34 Uhr
"Prost", "a votre sante" und "na zdraví" auf ein schönes Altstadtfest: Zweite Bürgermeisterin Claudia Grund, Dritter Bürgermeister Gerhard Nieberle, Chrastavas Bürgermeister Michael Canov, Montbrisons Bürgermeister Christophe Bazile, Eichstätts OB Andreas Steppberger und Bräu Stefan Emslander (von links). Bis Sonntagabend gibt es auf drei Bühnen Livemusik. −Foto: Chloupek

Eichstätt (chl) Das Eichstätter Altstadtfest erlebte zur Eröffnung am Freitagabend eine neue Wortschöpfung als Superlativ: "Fourmidable" sei Eichstätt, schwärmte der Bürgermeister der französischen Stadt Montbrison, Christophe Bazile, und meinte damit nicht noch das großartige - "formidable"- Fest, sondern warb auch gleich für den berühmten Käse seiner Heimat, den "Fourme", den eine französische Delegation mit ins Altmühltal gebracht hatte.

Gemeinsam mit dem Eichstätter Oberbürgermeister Andreas Steppberger und dem tschechischem Amtskollegen aus Chrastava, Michael Canov hatte Bazile das Altstadtfest auf den drei Hauptstandorten Domplatz, Marktplatz und Posthof zusammen mit dem Fanfarenzug eröffnet. Die französische Delegation ist beim Altstadtfest mit einem eigenen Stand vertreten ist. Und das aus gutem Grund: Denn kurz zuvor hatten Steppberger und Bazile die Partnerschaft ihrer beiden Städte besiegelt; zu Chrastava pflegt Eichstätt bekanntlich schon seit 17 Jahren eine Städtefreundschaft.

Der tschechische Bürgermeister, der seit vielen Jahren stets gerne beim Eichstätter Altstadtfest zu Gast ist, bemerkte angesichts der besonderen Internationalität in diesem Jahr ebenfalls bestens gelaunt: "Die Hauptstadt von Europa ist an diesem Wochenende nicht Brüssel, sondern Eichstätt. " Übers Wochenende werden Tausende Besucher zum Altstadtfest erwartet, darunter dann auch eine Delegation aus der dritten Partnerstadt Eichstätts, aus Bolca in Italien.