Kösching
Erfolgreiche Freizeitsportler

Zahlreiche Köschinger schafften die Anforderungen für Leistungsabzeichen

19.12.2011 | Stand 03.12.2020, 2:02 Uhr |

Verleihung der Sportabzeichen durch das Sportabzeichen-Team an die jungen Sportler - Foto: Frühmorgen

Kösching (frj) Zum ersten Mal haben Anja Schilling und Werner Satzinger zu einer kleinen Feierstunde in das Schützenheim der Tellschützen eingeladen. Dort erhielten zahlreiche junge und ältere Sportler die erkämpften Abzeichen und Urkunden.

Zweiter Bürgermeister Werner Krammel, gratulierte im Namen der Marktgemeinde den erfolgreichen Leichtathleten: „Ich weiß, wie eng Sieg und Niederlage zusammen liegen“, meinte Krammel, der selbst vor zwei Jahren am Marathonlauf in New York teilgenommen hatte.

Im diesem Jahr stellten sich 27 Sportler und Sportlerinnen den Anforderungen des Deutschen Sportabzeichens  in den jeweils geforderten fünf Disziplinen.  Das Bayerische Sportleistungsabzeichen, das höhere Leistungen fordert und erst im Erwachsenenbereich gemacht werden kann, wurde von sieben Sportlern zusätzlich abgelegt und mit entsprechenden Urkunden gewürdigt. Das Bayerische Sportleistungsabzeichen in Gold erhielten Günter Mietzner zum 42. Mal, Werner Freitag zum siebten Mal, Anna Pögl zum sechsten Mal, Wolfgang Heckl zum dritten Mal, Max Baumann zum zweiten Mal sowie Josef Mittermeier und Dominik Pögl zum ersten Mal.

Das Deutsche Sportabzeichen in Gold bekamen Günter Mietzner zum 43. Mal, Mark Heneka zum 24. Mal, Werner Satzinger zum 18. Mal, Wolfgang Heckl und Anja Schilling zum 13. Mal, Werner Freitag zum elften Mal, Markus Satzinger zum siebten Mal, Anna Pögl zum sechsten Mal. Das Abzeichen in Silber erhielten Angelika Satzinger und Max Baumann jeweils zum dritten Mal. Das Abzeichen in Bronze erhielten Oliver Schilling, Dominik Pögl und Werner Kastl zum zweiten Mal, Tanja Kastl und Josef Mittermeier zum ersten Mal.

Die Abzeichen für die Jugendlichen in folgender Reihenfolge: Theresa Heckl Gold mit Zahl neun, Franziska Heckl Gold mit Zahl acht, David Ostermeier Gold mit Zahl sieben, Sarah Baumann und Sammy Lee Satzinger Gold mit Zahl fünf sowie Leon Baumann, Maximilian Heneka und Simon Ostermeier jeweils Gold mit Zahl vier. Das Jugendsportabzeichen in Gold erkämpften sich Luisa Kastl, Maya Joy Satzinger und Felix Zöpfl, Jonas Kastl errang zum ersten Mal das Abzeichen in Bronze.

Werner Satzinger, zugleich erster Vorsitzender des TSV 1897 Kösching, dankte Anja Schilling für ihren Einsatz bei der Abnahme der Sportabzeichen. Sein Dank galt „dem harten Kern, der tapfer und fleißig seit Jahren mit von der Partie ist“. Er lud alle Anwesenden und Interessenten ein zu den Trainingsstunden, die ab Mai 2012 jeden Donnerstagabend in Lenting stattfinden. Dabei können zum letzten Mal in der bisherigen Form in fünf Disziplinen Leistungen erbracht und Abzeichen errungen werden: Schwimmen, Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und Sprint. Für das Jahr 2013 ist eine bundeseinheitliche Neuregelung geplant. Dabei soll das Bayerische Leistungsabzeichen abgeschafft werden.