Pfaffenhofen

EC Pfaffenhofen steigt wieder auf

IceHogs machen Bayernliga-Rückkehr in Moosburg endgültig perfekt

17.02.2019 | Stand 02.12.2020, 14:37 Uhr
Es darf gejubelt werden: Der EC Pfaffenhofen hat am Sonntagabend den Aufstieg endgültig perfekt gemacht. −Foto: Reichelt/Archiv

Pfaffenhofen (kvr) Was nach dem Heimsieg am Freitagabend schon so gut wie sicher war, ist jetzt endgültig klar: Der EC Pfaffenhofen hat den sofortigen Wiederaufstieg geschafft und ist in die Eishockey-Bayernliga zurückgekehrt.

In der Aufstiegsrunde gelang dem Landesligisten beim 4:1 (1:1; 2:0; 1:0)-Erfolg beim EV Moosburg der zehnte Sieg in Serie. Damit sind die IceHogs nach elf von 14 Partien nicht mehr von einem der ersten drei Ränge zu verdrängen. Diese sind zur Bayernliga berechtigt. Schon am Freitag war in Pfaffenhofen Feierlaune angesagt, nach dem Heimerfolg gegen Pegnitz war der Aufstieg eigentlich nur noch Formsache. Nun ist der ECP auch rechnerisch durch. In Moosburg trafen nach frühem Rückstand Andreas Pielmeier, Nick Endreß , Dominik Thebing und Vitali Stähle zum deutlichen Erfolg. Nach einem Jahr Abstinenz geht es im Herbst 2019 dann wieder in der Bayernliga zur Sache. "Wir sind wieder zurück", sagte Abteilungsleiter Alexander Dost direkt nach dem Spiel: "Wir haben es auf das Eis gebracht, wir haben immer gesagt, dass der Aufstieg unser Ziel ist. Das haben wir auch bewiesen." Die Erleichterung sei, auch wenn es sich der Aufstieg zuletzt deutlich abzeichnete, extrem. Mit dem laut Dost "absolut verdienten und nie gefährdeten" Sieg in Moosburg ist auch klar, dass der ECP nach der Aufstiegsrunde noch um die Meisterschaft der Landesligisten spielen wird. "Das ist das nächste Ziel", erklärte der Abteilungsleiter. Zunächst einmal darf nun aber gefeiert werden. "Einige müssen ja am Montag arbeiten", sagte Dost am Sonntagabend: "Aber ein bisschen werden sie schon feiern. Das haben sie sich verdient."