Ingolstadt

CSU-Arbeitnehmer neu aufgestellt

CSA-Kreisverband lädt am 23. März zur Diskussion mit Sozialministerin Müller

05.03.2017 | Stand 02.12.2020, 18:33 Uhr

Der neue Kreisvorstand der Arbeitnehmer-Union der CSU (CSA): Dieter Majehrke, Walburga Majehrke, Johannes Picker, Gerhard Faber, Gabriele Off, Franz Hiermeier und Friedrich Off (von links). - Foto: oh

Ingolstadt (DK) Der Kreisverband der Arbeitnehmer-Union der CSU (CSA) hat einen neuen Vorstand. Zum Vorsitzenden wurde Johannes Picker gewählt. Ihn unterstützen Gabriele Off, Gerhard Faber und Dieter Majehrke.

Simona Rottenkolber, Thomas Buchhold, Paul Eichinger, Franz Hiermeier, Georg Karl und Wilhelm Schelchshorn arbeiten als Beisitzer mit. Den Posten des Schatzmeisters hat Friedrich Off übernommen. Walburga Majehrke führt das Protokoll.

Die CSA will gleich mit Schwung starten. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird das Schwerpunktthema der nächsten Monate sein. Dazu wird am 23. März eine öffentliche Podiumsdiskussion mit Bayerns Sozialministerin Emilia Müller stattfinden. "In den Köpfen der meisten Menschen wird dieses Thema sofort mit den Problemen der Kinderbetreuung in Verbindung gebracht", so Vorsitzender Picker, "doch da ist noch viel mehr." Laut Picker gehören dazu auch die Fragen der häuslichen Pflege, nicht nur von Senioren, sondern auch von Menschen mit Behinderung.

"Für all diese Menschen müsste es ein ausreichendes Angebot an Pflege- und Kurzzeitpflegeplätzen geben", sagt Picker. Hier seien vor allem Frauen betroffen, die trotz oftmals guter Ausbildung die notwendige Arbeit in den Familien leisten und ihren eigenen Lebensplan dieser Aufgabe unterordnen.

Die CSA Ingolstadt will lösungsorientiert mit allen Beteiligten zusammenarbeiten. Zudem will sie den konstruktiven Dialog zu den Gewerkschaften und anderen im Bereich Arbeitnehmerfragen tätigen Organisationen suchen.

Wer Lust hat, den neuen Kreisvorstand kennenzulernen und mit Staatsministerin Müller zu diskutieren, ist am 23. März willkommen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr in der AOK-Direktion an der Harderstraße.