Altenerding

Burgheimer holen den Lichtgewehr-Pokal

Schützenfreunde gewinnen die Eberhard-Schuhmann-Trophäe erstmals

22.11.2016 | Stand 02.12.2020, 19:01 Uhr

Burgheim holte sich zum ersten Mal den Eberhard-Schuhmann-Pokal: Die Lichtgewehrschützen (vorne, von links) Astrid Appel, Dominik Kiowski und Emma Heitmann überzeugten in Altenerding. Bezirksjugendleiter Klaus Waldherr (hinten, links) und sein Stellvertreter Dominik Pohlmann gratulierten. - Foto: Bauch

Altenerding/Burgheim (DK) Mit acht Lichtgewehrschützen sind die Schützenfreunde 1870 Burgheim nach Altenerding (Kreis Erding) gereist, um ihr Glück beim Eberhard-Schuhmann-Gedächtnispokal zu versuchen. Am Ende kam kein anderer Teilnehmer an die Leistung des Burgheimer Nachwuchses heran.

Astrid Appel, Emma Heitmann und Dominik Kiowski lieferten einen hochklassigen Wettkampf ab, gewannen am Ende mit 381 Ringen souverän und dürfen nun den Wanderpokal ein Jahr lang im Burgheimer Schützenheim ausstellen. Auch die zweite Mannschaft mit Tim Reichel, Laurent Belot und Jakov Ponjavic holte sich überraschend mit 280 Ringen den dritten Platz. Bei den Einzeljahrgangswertungen waren die Burgheimer ebenso vorne mit dabei. Im Jahrgang 2005 sicherte sich Emma Heitmann mit 120 Ringen den dritten Platz.

Beim Jahrgang 2006 belegten die Burgheimer folgende Plätze: 1. Astrid Appel (145 Punkte), 3. Dominik Kiowski (116), 4. Tim Reichel (110), 5. Laurent Belot (96), 6. Jonas Schiele (92), 7. Niklas Ottillinger (74). Im Wettkampf des Jahrgangs 2008 belegte Jakov Ponjavic mit 98 Ringen den zweiten Platz.

Mit dem Erfolg wird die Burgheimer Jugendarbeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt und mit weiteren sechs neuen Lichtgewehrschützen - sie werden nächstes Jahr zum Eberhard-Schuhmann-Pokal fahren - braucht sich der Burgheimer Schützenverein um seine Zukunft nicht sorgen.