Ingolstadt
Atempause für Pflegende

10.08.2018 | Stand 02.12.2020, 15:53 Uhr |

Ingolstadt (DK) Die Alzheimer Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, Angehörige bei der Pflege und Betreuung zu unterstützen.

Der Verein hat deswegen die so genannte "Atempause" ins Leben gerufen. Sie ist eine Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige. Zeitgleich dazu findet eine Betreuungsgruppe für jene Demenzkranken statt, die sonst jeweils zu Hause versorgt werden. In der Selbsthilfegruppe können Familien über ihre Probleme sprechen sowie sich mit anderen Teilnehmern, die sich in einer ähnlichen Lage befinden, austauschen. Die Gesellschaft bietet bisher drei dieser "Atempausen" an. Sie finden montags und mittwochs von 11 bis 13 Uhr und jeden vierten Donnerstag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr statt. Am Montag und Mittwoch findet vor der Atempause ein Angebot "Bewegung mit Musik" von 10 bis 11 Uhr statt. Dazu ist eine Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Noch sind Plätze in allen drei Atempausen frei. Informationen und Anmeldung unter der Telefonnummer (0841) 8817732.