Pfaffenhofen

"An Weißwürste habe ich mich noch nicht rangetraut"

<DK-XY_trifft>Entweder-Oder-Gespräch:</DK-XY_trifft> Billard-Experte Jochen Maurer über seine neue Heimat Bayern und seine Sportbegeisterung

13.03.2019 | Stand 02.12.2020, 14:27 Uhr
Billard-Experte, begeisterter Sportler und interessierter Fan: Jochen Maurer. −Foto: Prexl

Pfaffenhofen (kvr) Billard beim BSV, Tischtennis beim MTV - Jochen Maurer ist in Pfaffenhofen sportlich verwurzelt. Auch beruflich befasst sich der gebürtige Hesse mit Billard, zudem kommentiert er gelegentlich bei Live-Streams bei Billard-Events. Auch privat ist Maurer absolut sportbegeistert. Im Entweder-Oder-Gespräch gesteht er, dass er sich in Bayern - dank der Nähe zu den Bergen - sehr heimisch fühlt. Allerdings, so verrät er, gibt es da ein paar kulinarische Hindernisse.

Berge oder Meer? 
Ganz klar Berge, da ich passionierter Skifahrer bin und gerne auch im Sommer wandere.

Skifahren oder Fußball? 
Ich schaue und mache beides gerne. Da Fußball sich aber immer mehr von der Basis entfernt, konzentriere ich mich hier auf die Regionalliga und 3. Liga. Das ist für mich als Fan greifbarer und meine Kickers aus Offenbach spielen ja eh in den Niederungen.

Hessen oder Bayern? 
Aufgrund meiner Affinität zu Bergen war es immer mein Traum, zumindest mal in der Nähe zu wohnen. Das habe ich geschafft, von daher würde ich jetzt tatsächlich Bayern sagen. Auch wenn die 42 Jahre Hessen jetzt auch nicht die schlechtesten waren. Ich vermisse Äbbelwoi.

Weißwurst oder Schweinebraten? 
Schweinebraten. An die Weißwürste habe ich mich als Preuße immer noch nicht rangetraut.

Kommentieren oder Sport schauen? 
Ich kommentiere ja nicht so häufig, vielleicht drei bis vier Livestreams im Jahr. Co-Kommentator bei Sport1 war natürlich ein Erlebnis - das würde ich gerne wieder machen. In der Mehrzahl bin ich dann aber doch ganz normaler Sport-Zuschauer mit breit gefächertem Interesse.

Hund oder Katze?
Ich bin gänzlich ohne Haustiere aufgewachsen, da wir aber in der Firma eine Bürokatze haben, tendiere ich gerade zur Katze. Mein Verstand sagt mir aber, dass der Hund eher zu mir passen würde. Da mir aber die Zeit fehlt, stellt sich die Frage eigentlich nicht.

Rock oder Pop?
Rock, wobei ich meine Lieblingsband The Smiths eher dem Pop zuordnen würde. Mit moderner Musik kann ich größtenteils nichts anfangen. Ich bin Bayern 1-Hörer, wenn das Radio mal läuft. Ansonsten läuft auf der Arbeit Classic-Rock, das passt im Büro für uns alle.

Billard oder Tischtennis?
Da ich mich beruflich mit Billard beschäftige, steht in der Freizeit Tischtennis an Nummer eins. Grundsätzlich ist Billard aber die Sportart, mit der ich mich mehr beschäftige und insgesamt deutlich besser auskenne. Sowohl, was die Turniere in der Weltspitze anbelangt, als auch vom Wissen über das Spiel selbst.

Ronnie O'Sullivan oder Stephen Hendry?
Beide sind für mich Genies am Snooker-Tisch. Da ich Ronnie O'Sullivan schon zweimal interviewt habe, ihn auch sympathisch finde und sein Spielstil spektakulärer ist, tendiere ich zu ihm.

Tischtennis: Einzel oder Doppel?
Ich bin durch und durch Team-Player und bevorzuge seit jeher das Doppel. Da kann ich meine Stärken besser einbringen, finde ich.