Agelsberg
Alle haben zusammengeholfen

Dorfgemeinschaft Agelsberg feierte Gründungsfest

18.07.2017 | Stand 02.12.2020, 17:46 Uhr |

In geselliger Runde feierten überwiegend Agelsberger am Wochenende die Gründung der Dorfgemeinschaft. - Foto: Vogl

Agelsberg (vov) Ein geselliges Gründungsfest feierte die Dorfgemeinschaft Agelsberg am Wochenende auf dem Sportplatz bei bestem Sommerwetter. Der Verein ist 2016 offiziell gegründet worden und zählt derzeit 78 Mitglieder, berichtete die erste Vorsitzende Nicole Elfinger.

Bei 601 Einwohnern in dem kleinen Ortsteil ist das eine stolze Zahl.

Freilich sind bei auch ein paar Nicht-Agelsberger dabei: Am weitesten weg lebt ein Mitglied, das 200 Kilometer entfernt im Allgäu wohnt. Das älteste Mitglied ist 79 Jahre alt, das jüngste gerade mal ein Jahr. Der Verein beteiligt sich beim alljährlichen Maibaum-Aufstellen, Weinfest, Glühweinfest und gestaltet einen Faschingswagen. Außerdem ist die Dorfgemeinschaft Agelsberg heuer auch beim Paarfest-Einzug dabei. "Ziel des Vereins ist es, die Dorfgemeinschaft zu beleben", sagt Marktgemeinderat Roland Bachhuber, ebenfalls Mitglied.

Beim Gründungsfest gab es nachmittags Kaffee, Kuchen und Eis. Abends wurde deftig aufgetischt - mit Pommes, Schaschlik, Käse, Brezen und süffigem Bier. Für die Kinder hatten die Agelsberger eine Hüpfburg und eine Torwand aufgebaut, außerdem standen Spielgeräte zur Verfügung. Die Hütten für den Essensverkauf hatte die Gemeinde vom Christkindlmarkt zur Verfügung gestellt.

Beim Gründungsfest schauten auch der stellvertretende Landrat Anton Westner (CSU) sowie Bürgermeister Michael Franken (JWU) vorbei. Beim Auf- und Abbau halfen natürlich die Ehrenamtlichen des Vereins. "Jeder kann was, und alle helfen zusammen", resümierte Bachhuber.