Geisenfeld
Alkoholisiert überschlagen

17.10.2016 | Stand 02.12.2020, 19:10 Uhr |

Geisenfeld (GZ) Deutlich zu tief ins Glas geschaut hatte ein 27-jähriger Autofahrer, der sich am späten Sonntagabend mit seinem Auto überschlagen hat. Der Mann aus Sachsen war laut Polizei gegen 23 Uhr auf der B 300 von Geisenfeld in Richtung Münchsmünster unterwegs, als er auf Höhe Lindach die Kontrolle über seinen Wagen verlor.

Dieser kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich im angrenzenden Hopfengarten und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Der Fahrer sowie seine 25-jährige Beifahrerin konnten sich leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien. Den Schaden am Auto beziffert die Polizei mit etwa 7500 Euro. Weil den Beamten bei der Unfallaufnahme eine Alkoholfahne entgegenwehte, musste sich der 27-Jährige einem Alkotest unterziehen. Dieser ergab dann einen Wert von knapp 1,1 Promille. Seinen Führerschein musste der Fahrer noch an der Unfallstelle abgeben. Ob der 27-Jährige tatsächlich einem Reh ausweichen musste, so wie er es als Unfallursache zu Protokoll gab, müssen die nachfolgenden Ermittlungen ergeben.