Mittwoch, 26. Juli 2017
Lade Login-Box.
 

Der Herzschlag der Musik

Ingolstadt (DK) Seine Fans erwarten den Weltstar Gregory Porter am Sonntagabend mit der gleichen Ungeduld, wie andere darauf warten, ihr Geburtstagsgeschenk öffnen zu dürfen.

Beschwingt durch die Ingolstädter Nacht

Ingolstadt (DK) Vielfalt war das Zauberwort bei "Jazz in den Kneipen". Für die Flaneure gab es an sieben Orten Blues und experimentelle Klänge, Old-Stars und Newcomer, mitreißende Rhythmen und ...

18-9miller #DR

Hinter den Kulissen der Jazztage

Ingolstadt (DK) Wie kommen die Musiker in die Stadt und die Instrumente auf die Bühne? Wer erfüllt Wünsche und wer bestellt den kulinarischen Klassiker bei den Jazzpartys? Wir haben fünf Leute getroffen, die all das wissen.

Ingolstadt: Magische Akkorde
Ingolstadt

Magische Akkorde

Ingolstadt (DK) Man nennt ihn auch Jammerhaken. Jener Hebel an der Gitarre, den Rockgitarristen nur allzu gerne einsetzen, wenn ihnen beim Solo die Ideen ausgehen. Mit dem Tremolo, so die offizielle Bezeichnung, kann man nämlich die Saiten herrlich ziehen und ganz wunderliche, kaugummiartige Töne erzeugen.

Ingolstadt: Der Griesgraminski mag Stinkesocken und Jazz
Ingolstadt

Der Griesgraminski mag Stinkesocken und Jazz

Ingolstadt (DK) Ssssssssssss, chrrrrrrrr, zzzzzzzzhh, kra, zirp-zirp, a-a-o-o-ah. Es summt, brummt, grunzt, fiept. Unheimliche Geräusche dringen aus dem Urwald. Äste knacken. Affen schreien. Vögel zwitschern. Fleischfressende Pflanzen schmatzen. Die Halle neun ist in grünes Dschungellicht getaucht. Und Adrian Klein will es auch noch regnen lassen: Für den feinen Nieselregen sollen mal bitte alle die Hände reiben. Erste Tropfen fallen - also gemeinsam mit den Fingern schnipsen. Und dann prasselt der Monsunregen los: Alle klopfen sich rasend schnell auf die Oberschenkel. Ein kurzer, intensiver Moment - und schon ist alles wieder still. Was man im Urwald eben so still nennt. Denn während sich die Abenteurer von Klang Tarassa Bumm durch Gestrüpp und üppiges Blattwerk kämpfen - immer auf der Hut vor zweifelhaftem Getier -, ist das Publikum weiterhin für die Dschungelgeräusche zuständig.

Ingolstadt: Musik für Kopf und Bauch
Ingolstadt

Musik für Kopf und Bauch

Ingolstadt (DK) Mit der Verleihung des Jazzförderpreises an den Pianisten Simon Mack im voll besetzten Kulturzentrum neun wurden am Samstagabend die 33. Ingolstädter Jazztage eröffnet. Beim anschließenden Konzert mit der Stanislaus-Dnjeprtowicz-Combo bewies der 24-Jährige, dass er den Preis zu Recht erhalten hat.

Ingolstädter Jazzförderpreis 2016 geht an Simon Mack

Ingolstadt (dk) Mit dem Jazzförderpreis würdigt die Stadt Ingolstadt seit über 20 Jahren herausragende Talente der Region. In diesem Jahr geht die renommierte Auszeichnung an den Pianisten Simon Mack. Die offizielle Preisverleihung findet am 15. Oktober im Kulturzentrum neun statt – das anschließende Konzert markiert den Startschuss für die 33. Ingolstädter Jazztage. Der Eintritt ist frei.

Fehler melden