Anzeige

Folge 10 „Nina kocht!“ – Ninas Hollandaise

10.05.2022

Sie ist DIE Soße zu Spargel schlechthin: Die Sauce Hollandaise. Wer jetzt gegen Ende der Spargelsaison eine Alternative zu den Fertigprodukten sucht, wird mit unserem nächsten Rezept von Nina fündig. Wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit!

YouTube Inhalt anzeigen?
Ich möchte eingebundenen YouTube Inhalt auf YouTube sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) an YouTube übertragen.

Mit dem Klick auf "Beitrag ansehen" erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie unter www.donaukurier.de/datenschutzerklärung

Ninas Hollandaise

Menge: 2 Personen

Zutaten

250 g Butter
1 Schalotte
5 schwarze Pfefferkörner
Weißer Pfeffer
1 EL Weißweinessig
4 Eigelb
Zitronensaft
Nach Belieben: Zitronenschale
Salz

So wird´s gemacht:

  • Die Butter langsam erhitzen bis sie flüssig ist.
  • Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Pfefferkörner mit einem Messerrücken grob zerdrücken.
  • Essig, 2 Esslöffel Wasser, Pfefferkörner und Schalottenwürfel aufkochen und anschließend durch ein Sieb in eine Edelstahlschüsse oder einen Topf füllen.
  • 1 kalten EL Wasser und 2 Eigelb dazugeben. Über einem heißen Wasserbad (60-70°C) mit einem Schneebesen oder den Quirlen des Handrührgeräts aufschlagen, bis sich eine cremige, helle Masse bildet (circa 5-8 Minuten). Den Topf oder die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die flüssige Butter nach und nach tröpfchenweise unter die Eigelbmasse schlagen und mit Zitronensaft, Salz und gemahlenem weißen Pfeffer abschmecken. Nach Belieben noch mit Weißwein, Spargelwasser oder Zitronenschale abschmecken.

Tipp: Man kann problemlos die doppelte Portion machen. Wenn die Hollandaise länger steht und man will sie wieder erwärmen: Bei geringer Hitze rühren und 1-2 EL eiskaltes Wasser zugeben.