Onlinevoting ab April
Sechs Kandidatinnen im Rennen um das Amt der Bayerischen Bierkönigin

23.02.2024 | Stand 25.02.2024, 19:05 Uhr |

Bewerben sich um die Krone der Bayerischen Bierkönigin 2023/24: v.l.n.r.: Mona Sommer, Selina Bank, Eva Singer, Alisa Josefine Pflug, Nina Haberl, Linnea Klee, Anna Victoria Gansneder − Foto: Bayerischer Brauerbund

Aus zwei Dutzend Bewerberinnen hat eine Jury am Donnerstag beim Casting in München sechs Kandidatinnen für das Amt der Bayerischen Bierkönigin 2023/24 ausgewählt. Vier von ihnen stammen aus Oberbayern − eine aus Niederbayern, eine aus Oberfranken.



Nina Haberl (21) aus dem Landkreis Freyung-Grafenau, Linnea Klee (22) aus Pfaffenhofen an der Ilm, Alisa Josefine Pflug (31) aus Berchtesgaden, Eva Singer (23) aus Gräfenberg (Landkreis Forchheim), Anna Victoria Ganseder (26) aus München und Selina Bank (22) aus Erding – sie haben es unter die letzten Sechs im Titelrennen zur Bayerischen Bierkönigin 2023/24 geschafft.

In den kommenden Wochen wartet ein straffes Programm auf die sechs Bewerberinnen: So sollen sie unter anderem auf einer Studienfahrt im Bayerischen Brauereimuseum in Kulmbach geschult und auf die mögliche Amtszeit vorbereitet werden. Außerdem lädt der Brauerbund die Kandidatinnen zu einer professionellen Medienschulung ein.

Online-Voting ab dem 8. April



Auf der Website der Bayerischen Bierkönigin wird es ab dem 8. April ein Online-Voting geben. Die vier Kandidatinnen, die dabei die meisten Stimmen erhalten, stehen dann am 16. Mai im Finale. Dazu werden im Löwenbräukeller zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Brauwirtschaft erwartet. Die Wahl wird dort durch die Jurystimmen und durch die Stimmen der Gäste im Saal entschieden – beides wird je zur Hälfte gewichtet. Ursprünglich hatten sich 52 bierbegeisterte junge Frauen für das hoheitliche Amt gemeldet.

− dpa/jmü