Tettenwang

Farbtupfer in der Butter

Die Gartenwichtel des Obst- und Gartenbauvereins Tettenwang verarbeiten Ringelblumen

23.06.2022 | Stand 23.06.2022, 15:31 Uhr

Von Bernhard Hegenberger

Tettenwang – Man nehme Butter, Blütenblätter von Ringelblumen, Salz, Pfeffer, Safran, Curry und Zitronensaft – und mit viel Elan und Liebe entsteht eine tolle Ringelblumenbutter, die wie Kräuterbutter zu gegrilltem Fleisch hervorragend gut mundet. An dieses Rezept haben sich die Gartenwichtel, der Nachwuchs des Obst- und Gartenbauvereins Tettenwang, bei einer Aktion gehalten. Was tun mit den OGV-Kids bei dem herrlichen Sommerwetter? Das dachte sich Irene Feigl, die Leiterin der Kindergruppe Gartenwichtel. Und so lud sie kurzerhand die Kinder zur Herstellung von Ringelblumenbutter ein.

Gerade jetzt in der Grillsaison findet die geschmackvolle und üppig blühende Ringelblume viel Beachtung – und schon war die Idee zur Herstellung von Ringelblumenbutter geboren und in die Tat umgesetzt. Die Kinder freuten sich, auf dem Gartenbeet des Obst- und Gartenbauvereins neben dem örtlichen Friedhof die gelb-orange blühenden Blumen zu ernten und diese dann mit Hilfe eines einfachen Rezepts im Garten der Familie Feigl zu Ringelblumenbutter zu verarbeiten. „Die Kinder waren sofort angetan und fanden die Alternative zur herkömmlichen Kräuterbutter toll“, schildert Irene Feigl.

Als erstes wurden die Blütenblätter gewaschen und klein geschnitten. Die Kinder rührten dann bei hohen Temperaturen die Butter cremig und gaben Safran, Curry, Salz, Zitronensaft sowie Pfeffer und die vorbereiteten Ringelblumenblüten dazu. Gut verrührt und noch einmal abgeschmeckt war das Ergebnis für die Gartenwichtel schnell sichtbar, als die OGV-Kids die Butter in Förmchen füllten und diese für eine bestimmte Ruhezeit in die Tiefkühltruhe gaben. 

„Die Butter schmeckt köstlich auf frischem Brot, zu Pell- und Ofenkartoffeln und zu gegrilltem Fisch und Fleisch“, verriet Irene Feigl. Und nicht nur die Kinder freuten sich über die gelungene Tat, sondern auch die Eltern, die nun bei den Grillabenden selbst hergestellte Ringelblumenbutter genießen können. Nach erfolgreicher Arbeit servierte Gruppenleiterin Feigl den Kindern frischen Erdbeerkuchen mit Sahne.

DK