Hack für die Küche
Nicht nur für Pasta: Knoblauchöl selber machen

10.04.2024 | Stand 12.06.2024, 17:05 Uhr

Nicht nur für Pasta: Knoblauchöl selber machen - Die Limette bringt Säure, die Chili Schärfe - und das Knoblauchöl den extra Kick Aroma: Das Pasta-Rezept der „Mehr Genuss“-Blogger ist schnell nachgekocht. - Foto: Katharina Frenzel/mehr-genuss.de/dpa

Knoblauch ist toll, aber das Schälen und die müffelnden Finger nerven. Die Lösung: Knoblauchöl. Die „Mehr Genuss“-Blogger Kathi und Tom zeigen, wie's geht - und zaubern damit ein fixes Nudelgericht.

Knoblauch ist ein wahrer Alleskönner. Doch seine Zubereitung kann lästig sein: schälen, hacken und dann dieser Geruch an den Fingern! Dabei geht das alles auch ganz ohne Schnippel-Stress - mit dem Knoblauchöl-Hack. 

So funktioniert der Knoblauchöl-Hack

Das brauchst du dafür:

ein sauberes, trockenes Glasfläschchen mit Verschluss
einen Pürierstab oder Zerkleinerer
150 ml hochwertiges Pflanzenöl (z.B. Olivenöl)
1 ganze Knoblauchknolle

Zubereitung: 

1. Nimm dir die Knoblauchknolle zur Hand, schäle die Zehen und lege sie in ein hohes Püriergefäß.

2. Übergieße die Knoblauchzehen nun mit deinem ausgewählten Öl, sodass sie vollständig damit bedeckt sind.

3. Mixe das Ganze so lange, bis ein feines Püree entsteht und fülle dann alles in dein Glasfläschchen um. Schon hast du die volle Knoblauch-Power in deinem Kühlschrank - jederzeit bereit und auf Vorrat. Gut verschlossen hält sich der Knoblauch mindestens ein Dreivierteljahr. 

Rezept für Knoblauch-Pasta mit Chili und Limettensaft

Das Knoblauchöl ist nun fertig - und lässt sich für viele Gerichte verwenden. Zum Beispiel für dieses schnelle und einfache Pasta-Rezept, das den Knoblauch voll und ganz zur Geltung bringt. 

Zutaten für 2 Personen:

200 g Spaghetti
1-1,5 TL selbstgemachtes Knoblauchöl
1/2 TL Chiliflocken (oder weniger, je nach Geschmack)
40 g frisch geriebener Parmesan
Schuss frischer Limettensaft (1/4 bis 1/2 Limette)
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
optional: ein paar Blättchen frisches Basilikum zur Dekoration

Zubereitung:

1. Koche Spaghetti in Salzwasser al dente und gieße sie nach der Kochzeit ab. Behalte aber etwas von dem Kochwasser.

2. Das Knoblauchöl leicht in einer Pfanne erhitzen, Chiliflocken hinzufügen und kurz anschwitzen. Dann mit einem Schuss Limettensaft ablöschen.

3. Die gekochten Spaghetti jetzt in die Pfanne geben, die Hälfte des Parmesans ebenfalls und alles gut durchschwenken. Bei Bedarf einen kleinen Schuss Kochwasser zugeben, um die Nudeln geschmeidiger zu machen.

4. Zum Schluss mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken, auf Tellern anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan und Basilikum garnieren.

Mehr Hacks und Rezepte unter https://mehr-genuss.de/

© dpa-infocom, dpa:240410-99-618624/2