Lifehack-Check
Putzhack für die Küche: Spüli-Schleudergang für den Mixer

10.01.2024 | Stand 13.06.2024, 18:50 Uhr

Verschmutzter Mixer - Klebrige Kleckse wegkriegen - so geht's. - Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Einmal mit Spüli und warmem Wasser kräftig mixen - und schon ist der Standmixer wieder blitzblank. Bei Lifehacks auf Social Media sieht immer alles ganz einfach aus. Wie gut ist der Tipp wirklich?

Auf TikTok, Instagram und Co. tummeln sich massig Putztipps, die versprechen, das eigene Zuhause im Nu in neuem Glanz erscheinen zu lassen. Von braunen Ablagerungen in der Toilette, dem fettigen Backblech in der Küche, Smoothie-Rückständen im Mixer bis hin zu lästigen Flecken auf der Matratze.

Wir wissen: Im Internet steht nicht immer nur Wahrheit, nicht alles muss auch so klappen. Deshalb haben wir einige der häufigsten Reinigungstipps im Hack-Check getestet. Welcher Lifehack hält, was er verspricht, und welcher ist ein Flop?

Im Check: Mixer reinigen in Turbo-Geschwindigkeit

Die Reinigung von Mixbehältern nach der Zubereitung von Smoothies und Suppen im Standmixer ist aufwendig. Dank des Spüli-Tricks reinigt sich der Mixer ganz leicht - quasi allein.

So geht's: Den Behälter direkt nach der Benutzung mit warmem Wasser füllen und ein paar Tropfen Spülmittel hinzufügen.

Das Ganze eine Minute lang auf höchster Stufe mixen und ausspülen.

Schon erstrahlt der Küchenhelfer in neuem Glanz - das bestätigt auch unser Hack-Check.

© dpa-infocom, dpa:240109-99-545486/3